News

Arcam bringt AURO-3D für AV-Receiver

logo ArcamARCAM erweitert den Funktionsumfang ihrer aktuellen AV-Receiver AVR10, AVR20, AVR30 und AV-Prozessors AV40 um die Auro-3D-Technologie an. AURO-3D ist eine immersive - und abwärtskompatible Technologie und ein Format, das einen vollständigen, dreidimensionalen Raum um den Hörer herum schafft. Die Magie der AURO-3D-Technologie liegt in der Einführung und Nutzung der entscheidenden dritten und letzten Dimension - der Höhen-Ebene.

 

 

Arcam bietet für ihre neuesten AV-Receiver, AVR10, AVR20 und AVR30, sowie seines AV-Prozessors AV40 die Erweiterung Auro-3D an. Mit dieser Audio-Technologie ermöglicht Arcam seinen AV-Modellen einen vollständig dreidimensionalen Raum um den Hörer herum erschaffen zu können, denn die AURO-3D-Technologie erzeugt eine Höhen-Ebene. Mit den empfohlenen Lautsprecherkonfigurationen von Auro 9.1 bis Auro 13.1 können die aktualisierten ARCAM-Modelle unabhängig vom Originalformat diese Höhenebene erzeugen und somit das Klangerlebnis auf eine weitere Stufe heben. Um AURO-3D zu erleben, benötigt der Anwender lediglich einen AVR10, AVR20, AVR30 oder AV40 sowie einen Blu-ray-Player und ein mit Auro-3D fähiges Lautsprecher Setup. 

arcam auro 3d

AURO-3D-fähige Lautsprecherkonfigurationen benötigen keine Deckenlautsprecher bzw. sind diese nicht zwingend notwendig. Realisiert wird das über eine zweite Ebene der vorhandenen Surround-Ebene, um das erforderliche vertikale Stereofeld zu ermöglichen. Hier fügen die mit AURO-3D ausgestatteten ARCAM-Modelle eine"Höhenschicht" direkt über den Lautsprechern in einem Winkel von 30 Grad hinzu. Das besondere ist, das dafür keine spezielle Tonspur vonnöten ist. Es gibt zwar Inhalten mit AURO-3D Tonspuren aber die Technologie setzt diese nicht zwingend voraus. Unabhängig von der Auflösung des Audio-Eingangs verwenden die ARCAM-Geräte den Auromatic-Up-Mixer, um alle Inhalte in das AURO-3D-Format zu konvertieren, wobei vorhandene Mono-, Stereo- oder 5.7/7.1-Surround-Signale erkannt und in 3D-Audio umgewandelt werden. Unabhängig vom Originalformat kann der Zuhörer also den vollen 3D-Surround Sound genießen ohne auf spezielle Tonspuren auf seinen Scheiben achten zu müssen. Somit unterstützen die aktuellen AV-Receiver aus dem Hause Arcam nicht nur Dolby Atmos, DTS:X oder IMAX, sondern mit dem Firmware Update erweitert die britische Audioschmiede ihre neuesten AV-Modelle um ein weiteres sinnvolles Audiofeature und rundet die Ausstattungsliste gekonnt ab. 

Das Update ist seit dem 17. April als Firmware-Update für die ARCAM AVR10, AVR20, AVR30 und AV40 verfügbar.

(Quelle: Arcam)

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 Regallautsprecher

      Test: ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 RegallautsprecherIn diesem Beitrag stehen die neuen ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 Regallautsprecher im Fokus. Bereits vor einigen Wochen direkt bei Kiel vor Ort konnten wir einen ersten ausführlichen Blick auf die komplette...

    • Test: Panasonic SC-HTB600 2.1 Soundbar

      Test: Panasonic SC-HTB600 2.1 SoundbarMit der Panasonic SC-HTB600 widmen wir uns nach der LG DSN7CY wieder einer Soundbar, aber diesmal einem Soundbar-Set auch mit Dolby Atmos und DTS-X Unterstützung aber mit einem separaten Subwoofer....

    • Test: Bose Companion 50

      Test: Bose Companion 50Ob Fernseher, PC oder Notebook - bei allen Einsatzwecken kann der Wunsch nach einer besseren Beschallung aufkommen. Mit dem Bose Companion 50 will der Hersteller all diese Einsatzfelder...

    • Test: LG DSN7CY 3.0.2 Soundbar

      Test: LG DSN7CY 3.0.2 SoundbarMit der 3.0.2 Soundbar DSN7CY von LG möchten wir uns heute einer beliebten Gattung, der Audioverbesserung des eigenen TVs widmen. Die kompakte Audio-Stange kommt mit eine Dolby Atmos und...

    • Test: Nubert nuPro X-6000 RC

      Test: Nubert nuPro X-6000 RCMit der Nubert nuPro X-6000 RC steht ein Modell aus der neuen Generation der aktiven Lautsprecher Serie der Schwaben auf dem Prüfstand. Aus der ersten Serie (ohne RC Suffix) hatten wir ja schon...