Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Sicherheitsschlüssel Angemeldet bleiben:

THEMA: Test: ELAC Miracord 60 Plattenspieler

Test: ELAC Miracord 60 Plattenspieler 29 Mär 2020 20:03 #1

  • Redaktion
  • Redaktions Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 123
  • Karma: 12

ELAC Miracord 60 newsAuf der letztjährigen High End in München haben wir ausführlich über den neuen Miracord 60 der Kieler Audioschmiede ELAC berichtet und nun ist er in unseren Redaktionsräumen gelandet. Viel Spaß beim Lesen!

Mehr lesen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test: ELAC Miracord 60 Plattenspieler 16 Jun 2020 00:53 #2

Hm, also nach meinen rudimentären Kenntnissen sind 0,19% 2sigma-bewertet gerade mal so eben innerhalb der nicht gerade anspruchsvollen HIFI-Norm DIN 45500.
Das konnten in den guten alten Zeiten selbst die preisgünstigen Plattenspieler besser.
Mein Dual 704 schafft mit der gleichen App 0,03%, ein uralter ELAC 22H frisch abgeschmiert 0,06-0,08%.
Also der aktuelle Miracord muss sich bzgl "Wow and flutter" seinem antiken Pendant deutlich geschlagen geben.
Ich finde das nicht zufriedenstellend, schon gar nicht bei dem Preis.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test: ELAC Miracord 60 Plattenspieler 30 Jun 2020 22:34 #3

  • Sundance99
  • Sundance99s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
Ich hätte mir bei einem Preis von 1200€ noch einen Usb Anschluss gewünscht. Der ist bei Plattenspielern in der Preisklasse wohl leider nicht oft anzutreffen.
Letzte Änderung: 07 Jul 2020 13:39 von Sundance99.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test: ELAC Miracord 60 Plattenspieler 07 Jul 2020 11:27 #4

  • Marcel
  • Marcels Avatar
  • Offline
  • Redakteur
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 26
  • Karma: 4
Sundance99 schrieb:
Ich hätte mir bei einem Preis von 1200€ noch einen Usb Anschluss gewünscht. Der ist bei Plattenspielern in der Preisklasse wohl leider nicht oft anzutreffen.

Wie kommst du auf 1200€? Ja ich weiß zzgl. Tonabnehmer, aber der Preis liegt doch bei "999 EUR". Zudem wäre ein USB-Anschluss völlig daneben bei einem analogen Gerät mit dieser Grundausrichtung. Das passt imho schon so.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der zwischen dem Emberton und Tufton...

    • Test: Denon Home 150 - klein, aber oho

      Test: Denon Home 150 - klein, aber ohoEnde letztens Jahres wurde die neue Denon Home Serie vorgestellt. Diese soll bei Denon im Bereich der Multiroom-Lautsprecher eine neue Ära einläuten. Aktuell gibt es drei Modelle: Home...

    • Test: Marshall Emberton

      Test: Marshall EmbertonMit dem Marshall Emberton möchten wir uns heute wieder einem mobilen Lautsprecher vom besagten Label genauer anschauen, nachdem bereits letztens mit dem Marshall Uxbridge Voice ein...

    • Test: Adam Audio T8V Studio Monitore

      Test: Adam Audio T8V Studio MonitoreWer sich mit Studioausstattungen im professionellen Bereich beschäftigt, dem wird der Name Adam Audio sicherlich schon lange geläufig sein. Die Berliner Audioschmiede hat mit der T-Serie...

    • Test: DALI Katch One Soundbar

      Test: DALI Katch One SoundbarVor etwas mehr als einem Jahr hat die dänische Lautsprecher-Firma DALI neues Terrain betreten und mit der KATCH ONE Soundbar, dass erste Produkt dieser Art aus dem eigenen Hause...