Test: Ultrasone Edition 8 Carbon Kopfhörer

Ultrasone Editon 8 Carbon newsMit dem Ultrasone Performance 820 hatten wir vor fast genau einem Jahr das Einstiegsmodel aus der bayrischen Kopfhörer-Manufaktur unter die Lupe genommen. Dieser feierte einen guten Einstand und konnte in der Praxis überzeugen. Mit dem Ultrasone Edition 8 Carbon steht nun ein Modell auf dem Plan, das sich klar im oberen Preissegment befindet und mit edlen Materialien aufwarten kann, gepaart mit feinster High-End Technik. Ob der Kopfhörer klangtechnisch und in weiteren Kategorien überzeugen konnte, klärt der nachstehende Testbericht.

 

Ultrasone Editon 8 Carbon aufmacher

 

Ultrasone liefert den Edition 8 Carbon Kopfhörer in einem unscheinbaren Pappkarton, der mattschwarz gestaltet ist und folgenden Inhalt bereithält. Dazu zählen unter anderem ein Kunstlederbeutel, ein feines Mikrofasertuch und das Anschlusskabel. 

Ultrasone Editon 8 Carbon 01k

 

 

Technische Daten des Ultrasone Edition 8 Carbon

Bevor wir auf die technischen Daten des Kopfhörers eingehen, hier eine kurze Übersicht. 

 

Ultrasone Edition 8 Carbon HiFi Kopfhörer
 Bezeichnung  Ultrasone Edition 8 Carbon 
 Preis   1699,- EUR
 Technik  Dynamisch
 Übertragungsprinzip  Geschlossen
 Schallwandler  40mm (Mylar/Titan)
 Übertragungsbereich  6 - 42.000 Hz
 Kennschalldruckpegel
 96 dB 
 Impendanz   30 Ω
 Gewicht   260g (ohne Anschlusskabel)
 Lieferumfang  Anschlusskabel 1,2m inkl. 3,5mm Klinkestecker vergoldet

 


 den nachfolgenden Seien wollen wir detailierte Blicke auf die einzelnen Komponenten werfen und V

Ultrasone Edition 8 Carbon

Ausgepackt erzeugt der Kopfhörer aus der bayrischen Manufaktur ein kleines Aha-Erlebnis. Die ersten optischen Eindrücke die man live sammelt sind wirklich gewaltig. Das fertige Produkte strahlt, auch auf Grund der verwendeten (feinsten) Materialen, eine extreme Wertigkeit und Eleganz aus, die man in der Form doch recht selten vorfindet. Die haptischen Aspekten tragen nochmals zu einer gefühlten Wertsteigerung bei.

Ultrasone Editon 8 Carbon 02k Ultrasone Editon 8 Carbon 03k

So sind die hochglänzenden Kapseln / Ohrmuschelabdeckungen mit einer Schicht Ruthenium überzogen, was die Kopfhörer im täglichen Gebrauch außerordentlich widerstandsfähig und kratzbeständig macht. Ruthenium ist nach Palladium, das zweitleichteste Platinmetall und ist grundsätzlich silberweiß. Es kommt vor allem in der Elektroindustrie vor, z. B. beim Perpendicular Recording, einer Speichertechnik für Festplatten. Wird aber auch bei hochwertigen Federspitzen von Füllfederhaltern als Legierung verwendet. Als optisches Highlight wurden in den Kapseln Carbon-Intarsien verbaut, die das Erscheinungsbild etwas auflockern sollen. Den Übergang zu den Ohrpolstern bildet rund um die Kapsel eine Edelstahl-Intarsie. Durch eine gebürstete Optik bildet dieser "Ring" einen feinen Kontrast zur Hochglanz-Oberfläche der Ohrkapseln.  

Ultrasone Editon 8 Carbon 06k

Um einen angenehmen Tragekomfort zu erreichen, setzt Ultrasone beim Edition 8 auf hochwertiges dunkelgraues Leder vom äthiopischen Langhaarschaf. Dieses Leder zeichnet sich durch eine hohe Langlebigkeit aus und bietet dazu eine sehr weiche und angenehme Haptik dem Hörer.  

Ultrasone Editon 8 Carbon 04k Ultrasone Editon 8 Carbon 05k

Der schwarz eloxierten Aluminium-Bügel steht laut Herstelleraussage für Stabilität und Langlebigkeit. Dieser bzw. die Ohrmuscheln sind verstellbar und mit einer feinen Rasterung versehen, welche sauber die jeweils eingestellte Position halten. Da jeder Edition 8 Kopfhörer in Handarbeit hergestellt wird, darf eine Seriennummer natürlich nicht fehlen. Durch minimale Fertigungstoleranzen bei der Handarbeit, erhält jeder Käufer somit ein Unikat als Kopfhörer. Im Tragebügel findet man auch das hochwertige Leder von den Ohrpolstern wieder, das sehr sauber eingearbeitet ist und eine ausreichende Polsterung besitzt.


 

Technische Details

Ultrasone hat bei der Materialwahl schon in die vollen Gegriffen und hat sich auch nicht auf der technischen Seite lumpen lassen. So verfügt der Kopfhörer über einen 40mm Treiber aus Mylar / Titan und ist mit seinen 30 Ohm, als äußerst Mobilgeräte-tauglich einzustufen. Mit einem Frequenzgang von 6 - 42.000 Hz und einen Kennschalldruck von 96 dB ist auch von der technischen Seite dem Kopfhörer alles mitgegeben, um für ein hochwertiges Hörerlebnis zu sorgen.

Für die richtige Tonwiedergabe setzt Ultrasone auf Ihre selbst entwickelte S-Logic Plus Technologie, hier ein Auszug dazu vom Hersteller:

Die akustisch speziell entwickelten Kapseln präsentieren mit ihrem tonalen Fein-Tuning der wesentlichen Beschallungselemente höchste Kompetenz in Klang und Technologie. Mittels einer zusätzlichen Bedämpfung bilden der Schallwandler und das Bufferboard eine neuartige Klangeinheit. Das Ergebnis offeriert ein noch neutraleres Klangbild mit optimierter, räumlich verbesserter Wahrnehmung der Stimmen oder Instrumente von Stereotonsignalen.

Resultierend aus der S-Logic™ Technologie erlaubt die entstandene Klangnatürlichkeit bei allen Ultrasone Kopfhörern einen um etwa 3 - 4 dB geringeren Schalldruck, bei gleich empfundener Lautstärke. Ihr Ohr wird bis zu 40% weniger belastet und somit kann das Risiko von Gehörschäden vermindert werden.

Ultrasone Editon 8 Carbon 07k

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern setzt Ultrasone eine Mu-Metall Abschirmung in den eigenen Kopfhörern ein. Diese Abschirmung ist eine weichmagnetische Nickel-Eisen-Legierung und soll gegen niederfrequente Magnetfelder schützen. Zusätzlich kommt die ULE-Technologie (Ultra Low Emission) zum Einsatz, die die magnetische Strahlung reduzieren soll. Für die Tonübertragung legt der Hersteller ein 1,2m langes, sauerstofffreies Kupferkabel bei.

Ultrasone Editon 8 Carbon 08k

Dieses Kabel ist mit einer hochwertigen, besonders reißfesten Ummantelung ausgestattet. Darüber hinaus ist das Kabel extrem strapzierfähig, wie uns im Rahmen der zurückliegenden High End 2016 vom Geschäftsführer Michael Willberg höchstpersönlich nochmal demonstriert wurde. Zusätzlich ist noch eine einfache, aber dennoch praktische Fernbedienung im Kabel integriert, für die einfache Musik- bzw. Titelsteuerung. Sollte das Kabel den eigenen Anforderungen nicht genügen und eine längeres Kabel von Nöten sein, kann man im Onlineshop von Ultrasone weitere kostenpflichtige Kabel ordern. Kommen wir nun zum Praxistest.


 

Klangcheck

Um dem Ultrasone Kopfhörer einen potenten Zuspieler zu bieten, entschiedene wir uns einmal für den Teac NT-503 und dem etwas darunter angesiedelten DAC ASUS Essence One Muses Edition. Vorab können wir schon mal verraten, mit beiden Zuspielern fühlte sich die Edition 8 Carbon wohl und zeigte ein großartiges Hörerlebnis. Der Teac DAC lieferte etwas mehr Dynamik und konnte die Feinheiten noch etwas klarer akzentuieren, beim ASUS-Modell war das Hörerlebnis etwas kräftiger und wärmer im Klangbild. Beide Kopfhörerverstärker hatten keine Mühe mit dem Edition 8 und unterstreichen die Detailverliebtheit des Ultrasone-Ablegers. Wir haben uns mal wieder drei Songs, unterschiedlicher Richtungen, herausgesucht und im Detail betrachtet.  

Ultrasone Editon 8 Carbon 10k

 

220px KatyPerryMTVunplugged

Fangen wir leise an und widmen uns dem 2009 erschienen MTV Unplugged Album von Katy Perry. Bei dem Song Brick by Brick setzt die Sängerin nur auf eine begleitende Gitarre als Background und steuert den Rest mit Ihrer sanften Stimme bei. Sobald Miss Perry mit Ihrer Stimme loslegt, entsteht ein Klangerlebnis, das wir so noch nicht wahrgenommen haben. Wunderbar gelöst, im Raum stehend wird das musikalische Stück dem Hörer präsentiert. Die Stimme ist wunderbar detailliert dargestellt, jede Tonlage der Sängerin schmettert der Edition 8 dynamisch dem Hörer entgegen, ohne dabei jemals zu übertreiben. Grandios ist dabei, dass niemals dabei die Gitarre im Hintergrund vergessen wird und wunderbar in das Geschehen eingearbeitet wird. Der Kopfhörer schafft es wunderbar die Riffs der Gitarre in aller Detailliertheit wiederzugeben und man kann wunderbar das Zupfen der einzelnen Seiten wahrnehmen. Schon mal ein guter Anfang.   

 

Nas it was written music album

Kraftvoller steigen wir jetzt mit Nas ein und widmen uns dem Song Shootouts vom Album It Was Written. So sanft wie der Kopfhörer noch bei Katey Perry erschien, so potent und kernig geht der Ultrasone jetzt zu Werke. Der Tieftonbereich ist gut ausgeprägt, überzeugt durch eine klare und "auf den Punkt" klingende Bassline ohne dabei jemals zu überdrehen. Kein Brummen oder Dröhnen ist zu vernehmen, alles wirkt sehr platziert und fein herausgearbeitet. Der Rap-Gesang von Nas bleibt dabei keineswegs auf der Strecke, ganz im Gegenteil. Der Kopfhörer erzeugt ein gutes Bühnenbild und lässt vergessen, dass man tatsächlich die "Lautsprecher" direkt auf den Ohren sitzen hat.  

 

The Day Is My Enemy album cover Das mit dem Ultrasone Edition 8 auch heftiger Musikgenuss möglich ist, beweist er bei dem Album The Day is My Enemy von The Prodigy. Beim Track Rebel Radio packt der Ultrasone Kopfhörer richtig zu und präsentiert eine Performance, die in seiner Detailliertheit und gleichzeitigen kraftvollen Dynamik seines gleichen sucht. Das Klangbild wird in allen Frequenzen perfekt dem Hörer inszeniert und ergibt ein ausgewogenes Hörerlebnis. Wenn The Prodigy dann mit dem Track Rok-Weiler so richtig loslegt, macht das Gehörte derbe Laune und man möchte direkt in den nächstgelegen Club losziehen. Ultrasone hat hier einen perfekten Spagat zwischen kraftvollen Tieftönen und exzellent fein herausgestellte Mitten- bzw. Hochtönen geschafft. Der Track Beyond the Deathray unterstreicht diesen Eindruck noch einmal. Dieser melodische Track auf dem Album wird sehr harmonisch akzentuiert dem Hörer wiedergegeben. Die schrillen Töne überzeichnen nicht und der Kopfhörer liefert eine klar aufgebaute Soundkulisse, mit einer erstklassigen Tonalität. 

 

 

Tragekomfort

Ultrasone stattet den Edition 8 Carbon Kopfhörer, wie schon erwähnt, mit einem hochwertigen Leder vom äthiopischen Langhaarschaf aus. Dieses Material bietet nicht nur eine sehr angenehme Haptik, sondern auch nach über 2-3 Stunden Musikgenuss kein unangenehmes Druckgefühl auf den Ohren. Das gewählte Leder ist sehr weich, anschmiegsam und umschließt das Ohr perfekt, dass kaum Umgebungsgeräusche wahrzunehmen sind. Sollte das Thermometer auch mal über 30 Grad anzeigen, kein Problem. Selbst bei warmen Temperaturen war Musik hören über längere Zeit möglich, ohne dabei gleich, aufgrund des Schwitzens unter den Ohrmuscheln, zu dehydrieren. Sport ist natürlich mit Over-Ear Kopfhörern schwierig und eher nicht empfehlenswert.

Ultrasone Editon 8 Carbon 09k

Die Bügel des Kopfhörers rasten einwandfrei ein, halten Ihre Position und hinterlassen durch Ihre hochwertige Konstruktion aus Aluminium einen langlebigen Eindruck. Das mitgelieferte Kabel ist eher für den mobilen Einsatz gedacht und durch die robuste Verarbeitung sehr reißfest sowie widerstandsfähig. Einen absichtlichen Kabelbruch konnten wir trotz starken Hin- und Herbiegen des Kabels nicht herbeiführen. Im Lieferumfang fehlt uns aber ein hochwertiges Kabel für den stationären Betrieb daheim. Eventuell möchte man nicht unbedingt mit einem fast 1700 € teuren Kopfhörer auf der Straße unterwegs sein, wo dann ggf. die 1,2m des mitgelieferten Kabels zu kurz sind. Hier muss mitunter noch zusätzlich Geld für einen weiteren Anschlusstrang investiert werden. Kommen wir abschließend zum Fazit.   


 

Fazit

Der Ultrasone Edition 8 Carbon Kopfhörer ein fast perfektes Produkt. Ob Ruthenium, Carbon oder hochwertiges Leder vom Langhaarschaf, die Materialwahl ist nicht nur auf dem Papier erstklassig. So verleiht Ruthenium den Ohrmuscheln die nötige Widerstandskraft gegen äußere Einflüsse, Carbon rundet das optische Erscheinungsbild ab und das sehr weiche Leder vom Langhaarschaf bietet dem Käufer eine mehr als angenehme Haptik. Alles zusammen ist erstklassig verarbeitet und zusammen gefügt zu einem sehr hochwertigen Kopfhörer, der seinesgleichen sucht. Die Tonalität ist mit sehr feingeistig und überaus dynamisch zu beschreiben. Einzelne Instrumente und Stimmen werden sehr fein detailliert wiedergegeben, ohne dabei jemals den kraftvollen Tieftonbereich zu vergessen. Ein homogenes Klangbild präsentiert der 40mm Mylar / Titan Treiber dem Hörer, dabei ist es egal ob feine klassische Stücke oder kraftvolle Clubsounds abgespielt werden.

Bei einem so strahlendem Stern, gibt es aber auch kleinere Schatten, wenn auch nur kosmetischer Natur. Die Verpackung halten wir für zu "einfach", sie wird dem hochwertigen Kopfhörer einfach nicht gerecht. Hier fehlt uns das gewisse Etwas in dieser Preisklasse. Ein weiteres Kabel, für den stationären Betrieb, stünde dem Lieferumfang auch gut zu Gesicht. Diese kann man aber im gut sortierten Online-Shop von Ultrasone nachordern. Aktuell ist der Ultrasone Edition 8 Carbon Kopfhörer ab 1699,- EUR u.a. bei Amazon erhältlich. In Anbetracht der Leistung ein fairer Kurs, denn Verarbeitung und Klangkulisse sind Referenz-würdig.

 

 

Ultrasone Edition 8 Carbon  
Edle Materialien, vereint in einer erstklassigen Verarbeitung und perfekten Tonalität - 26.10.2016

 
   Kopfhörer Testberichte  Hersteller-Homepage  Bei Amazon kaufen  
     Pro   Contra

Ultrasone Editon 8 Carbon aufmacher

 
 
  + perfekte Verarbeitung
+ Materialwahl / Erscheinungsbild
+ langlebige Konstruktion
+ Tonalität / Klangerlebnis


- "unwürdige" Verpackung
 

 

Ultrasone Editon 8 Carbon award

 

Lesezeichen - weitere Testberichte

▪ Test: KEF E305 - 5.1 Surround System

▪ Test: RAUMFELD One M

▪ Test: KEF EGG - Digitales 2.0 Musiksystem

▪ Test: KEF MUO - mobiler Lautsprecher

▪ Test: Onkyo DP-X1 - Digital Audio Player

▪ Test: RAUMFELD Soundbar

▪ Test: RAUMFELD Stereo L

▪ Test: Saxx coolSOUND CX 30

▪ Test: Onkyo TX-8150 Netzwerk Stereo Reciever

▪ Test: Nubert nuLine 34

▪ Test: NT-503 DA-Wandler / Netzwerk Player

▪ Test: Samsung UE55JU7090 - 4K UDH TV

▪ Test: TEAC TN-300 Plattenspieler

 

 

Anmelden