Test: Asus Impresario SBW-S1 PRO

ASUS Impresario newsNach dem ASUS Xonar Essence One (MUSES) DAC gesellt sich ein weiteres Multimediagerät aus dem Hause ASUS zu uns. Laut Hersteller handelt es sich um den ersten Bluray-Brenner der Welt mit eingebauter 7.1 Soundkarte und einem 600 Ohm Kopfhörerverstärker. Dieser soll die Wiedergabe von Bluray-Medien auf dem PC oder Notebook in Sachen Bild- und Klangqualität deutlich aufwerten. Ob ASUS mit dem Impresario SBW-S1 PRO überzeugen kann, klären wir im nachfolgenden Testbericht.

 

asus impresario

 

Lieferumfang

Der Impresario SBW-S1 PRO kommt in einer sehr wertigen und stabilen Verpackung. Der Lieferumfang fällt überschaubar aus. Neben dem Laufwerk befindet sich eine Treiber/Software-CD, ein Netz- und USB-Kabel, eine Bedienungsanleitung sowie ein 3,5mm Klinken- auf Chinch- Adapter mit im Karton.

Asus Impresario 1k

 

 

ASUS Impresario SBW-S1 PRO im Überblick 
Typ  USB-Bluray Brenner inkl. 7.1 Soundkarte 
Interface  USB 2.0
Preis  195,- EUR
Homepage  www.asus.com
   
Audio Prozessor  C-Media CM6631A 
Analog Ausgang
 4 x 3,5 mm Klinke
 2 x RCA (Un-Balanced) 
Digital Ausgang  1 x S/PDIF (1 x Optical)
Komponenten  Digital zu Analog Konverter: Cirrus Logic CS4398
 Kopfhörer Verstärker: TI TPA6120A2
  
Abmessungen  210 x 168 x 50mm (L x W x H)
Gewicht  850 Gramm
Garantie  2 Jahre

 


 

Optik/Haptik & Verarbeitung:

Als Material verwendet der Hersteller einen Mix aus cremeweißen Kunststoff mit einer bronzefarbenen Aluminiumplatte, dass farbliche Akzente durch die silbernen Tasten an der Front setzt. Die abgerundeten Ecken und die verwendeten Materialen lassen das Impresario Laufwerk wertig wirken, auch wenn es ein komplettes Aluminium Chassis sicher noch besser gestanden hätte.     

Asus Impresario 3k

Asus Impresario 6k Asus Impresario 8k

Die angesprochene Oberseite ist aus gebürstetem Alumnium, gleichzeitig sitzt dort auch das Herstellerlogo. Dadurch wird ein exzellentes und wertiges Erscheinungsbild erzeugt. Alle Knöpfe und Schrauben in der Front sind in einem silbernen Farbton gehalten und bieten einen schönen Kontrast zum hellen (champagner) Farbton. Die Rückseite ist wie die Front auch schon, sehr aufgeräumt gestaltet. Neben dem unsymmetrischen Chinch-Ausgang liegen direkt die 3,5mm Klinken Anschlüsse, so das sich auch ein 7.1 System anschließen lässt.

Asus Impresario 4k

Für den digitalen Ausgang wurde eine optische Lösung von ASUS verbaut, der sogenannte Toslink-Anschluss. Der daneben untergebrachte GAIN-Regler ist für die interne Schaltung bei hoch ohmschen Kopfhörern zuständig. Bei Kopfhörern mit einer hohen Impedanz sollte dieser auf HIGH gestellt werden, somit liegt mehr Leistung am Kopfhörerausgang an. Zu erwähnen wäre noch der USB-Anschluss, der für die Verbindung mit dem PC von Nöten ist und natürlich der obligatorische Stromanschluss.

Asus Impresario 7k

Hatten wir die Füße beim ASUS Xonar Essence One MUSES noch bemängelt, verleihen die hier verbauten Gummifüße, mit dem silbernen Ring, dem Impresario den nötigen HiFi-Look und fügen sich in das positive Gesamtbild ein. Leider knarzt das Gehäuse unschön bei leichtem Druck auf den Aluminiumdeckel. Der Grund dürfte sein, dass das Chassis aus drei Teilen besteht und deswegen nicht die Verwindungssteifigkeit eines einteiligen Gehäuses mitbringt. Klar ist aber auch, steht das Laufwerk erstmal an seinem vorgesehenen Platz, muss es keiner Belastung mehr standhalten. Wichtiger sind aber die inneren Werte - also schauen wir uns die auf der nächsten Seite mal genauer an.

 


 

Technische Ausstattung Laufwerk

ASUS verbaut in dem Impresario ein Slot-In Bluray-Brenner mit folgenden Eckdaten: 

Lesegeschwindigkeit

Schreibgeschwindigkeit

BD-R : 6X
BD-RE : 6X
BD-R(DL) : 6X
BD-RE(DL) : 6X
BD-R(TL/QL) : 4X
BD-RE(TL) : 2X
DVD+R : 8X
DVD-R : 8X
DVD+RW : 8X
DVD-RW : 8X
DVD-ROM : 8X
DVD+R(DL) : 8X
DVD-R(DL) : 8X
DVD-ROM(DL) : 8X
CD-R : 24X
CD-RW : 24X
CD-ROM : 24X


BD-R : 6X
BD-R(DL) : 2X
BD-R(TL/QL) : 2X
BD-RE : 2X
BD-RE(DL) : 2X
BD-RE(TL) : 2X
DVD+R : 8X
DVD-R : 8X
DVD+RW : 8X
DVD-RW : 6X
DVD+R(DL) : 6X
DVD-R(DL) : 6X
CD-R : 24X




Um die Vibrationen des Laufwerks zu minimieren, wurden an den Ecken vier speziell entwickelte Dämpfer zur Befestigung des optischen Laufwerks untergebracht. Diese Eigenschaft soll laut Hersteller dafür sorgen, dass die Geräuschentwicklung bis zu 8 dB niedriger ausfällt, als bei herkömmlich verbauten optischen Laufwerken. Ob dieses Vorhaben ASUS geglückt ist, gilt es später im Praxistest zu überprüfen.

Asus Impresario 2k

Das verbaute Laufwerk kann Blu-Rays wie auch 3D-Blu-Rays wiedergeben und ist natürlich auch abwärtskompatibel zum DVD-oder CD-Standard. Durch die Unterstützung von Blu-Ray BDXL, können mit dem Impresario auch Rohlinge von der Größe 100GB (BD-R(TL) oder 128 GB (BD-R(QL) beschrieben werden. Hierbei sollte man aber Beachten, dass solche Rohlinge nicht von herkömmlichen Blu-ray Geräten gelesen werden können und auch preislich sehr hoch angesiedelt sind. Der interessantes Aspekt bei solchen Datenträgern ist, dass man zum Beispiel eine große Datenmengen archivieren kann.

 

Technische Ausstattung Soundkarte 

Mit dem Cmedia CM6631A verbaut ASUS einen alten Bekannten, der Audio Prozessor kam auch schon im DAC Essence One in der Muses Edition zum Einsatz. Dieser Prozessor unterstützt den USB 2.0 Standard und kann Audiosignale von bis zu 192kHz/ 32 Bit verarbeiten. Als Digital/Analog Konverter setzt ASUS auf den Cirrus CS4398, der Sample Raten bis zu 192 kHz und Audio Daten bis 24 Bit verdauen kann. Bei dem Kopfhörerverstärker kommt der TPA6120A2 aus dem Hause Texas Instruments zum Einsatz, der sich durch eine kraftvolle Stromversorgung am Kopfhörerausgang auszeichnen soll.   

 sound impresario

Um dem heutigen Mehrkanal Sound-Formaten gerecht zu werden, unterstützt die Soundkarte im Impresario Systeme mit bis sieben Lautsprechern (7.1 Aufstellung). Schauen wir uns auf der nächsten Seite die mitgelieferte Software und deren Funktion einmal genauer an.

 


 

Software 

Bei der mitgelieferten Software setzt ASUS komplett auf die Firma Cyberlink, die bekannt für Ihre Abspiel- oder Brennprogramme ist. Die Media Suite besteht aus:

 

2015 10 24 16 29 39 CyberLink DVD Suite 2015 10 24 16 31 28 CyberLink Media Suite 10

Die Installation der kompletten Software, mit einer Größe von knapp 700 Megabyte, ist nach ca. 15 Minuten vollbracht und man kann über den vollen Funktionsumfang des Laufwerks verfügen. Bei der Installation ist es möglich, auf verschiedene Programmteile zu verzichten, was den Funktionsumfang des ASUS Impresarios aber einschränken würde. Gut hat uns gefallen, dass wir keinen Produktschlüssel oder ähnliches eingeben mussten, dieser wurde uns schon von der Software vorgegeben. 

2015 10 19 20 48 18 PowerStarter 2015 10 19 20 50 27 PowerStarter

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, begrüßt einen die Media Suite, die eine Schaltzentrale zwischen den einzelnen Programmteilen darstellt. Diese ist sehr übersichtlich dargestellt und selbsterklärend umgesetzt. Von hier aus kann man in die einzelnen Programme wechseln, wie im unteren Bereich des Hauptfensters dargestellt. 

 2015 10 19 20 49 42 PowerDVD 2015 10 19 21 05 21 PowerDVD

Für die Wiedergabe von Medien wie Blu-ray, Musik-CD oder DVDs ist PowerDVD 12 zuständig. Die Software bietet die Möglichkeit 3D Blu-rays wiederzugeben oder eine 2D zu 3D Umwandlung per Maus-Klick. Zusätzlich bietet PowerDVD auch die Unterstützung für alle HD-Tonformate wie DTS-HD oder True-HD und garantiert somit ein ungetrübtes Ton-Erlebnis, wenn die Hardware dies auch mit unterstützt. 

2015 10 19 20 49 11 CyberLink Power2Go 2015 10 19 21 09 19 CyberLink Power2Go 2015 10 19 20 55 31 CyberLink Virtuelles Laufwerk

Mit Power2Go gesellt sich das Brennprogramm zu den zuvor Genannten. Hiermit werden Rohlinge beschrieben, CDs gerippt oder Datensicherungen erstellt. Auch bietet es die Möglichkeit, ein virtuelles Laufwerk zu erstellen um gesicherte Abbilder von der Festplatten lesen zu können. Für die Sicherheit bietet Power2Go eine 256-Bit Verschlüsselung eines Mediums und somit einen der höchsten Sicherheitsstandards. 

2015 10 19 20 55 01 CyberLink PowerBackup Sicherung MyBackup.PBJ

PowerBackup in der Version 2.5 ist eine Archivierungssoftware, die dem Benutzer verschiedene Möglichkeiten zur Datensicherung bietet, wie zum Beispiel für die geplante (Scheduling) Sicherung. Das Scheduling bietet die Möglichkeit, dass die automatische Datensicherung so eingestellt wird, dass sie täglich, wöchentlich, monatlich oder nur einmalig geschieht. Insgesamt werden drei Arten der Sicherung angeboten:

 

2015 10 25 17 54 43 InstantBurn Datenübersicht 2015 10 25 17 55 29 InstantBurn Datenübersicht

Der letzte Teil der mitgelieferten Software ist InstantBurn in der Version 5. Hier hat der Besitzer die Möglichkeit wiederbeschreibbare Medien wie CD-RW, DVD-RW, DVD+RW und BD-RE wie eine Festplatten zu benutzen, in dem er in bekannter Drag-and-Drop Manier, Dateien oder Ordner einfach Öffnen, Ausschneiden, Kopieren und Umbenennen kann.  Kommen wir zum Praxistest 

 


 

Angeschlossen per USB, wird das Laufwerk automatisch erkannt und der passende Treiber installiert. Der Audiotreiber von der verbauten Xonar S1 Soundkarte muss bei Windows 7 manuell installiert werden, unter Windows 10 funktioniert das automatisch beim Verbinden mit dem PC. 

2015 10 19 20 57 22 Eigenschaften von External Drive  2015 10 19 20 58 57 Sound

 

Medien brennen

Auf die vielfältige Unterstützung, welche Medien das Impresario Laufwerk beschreiben kann, sind wir schon im vorangegangen Kapitel näher eingegangen. Jetzt schauen wir uns das Ganze in der Praxis an. Die Cyberlink Software bietet viele Möglichkeiten, Daten auf einen Rohling zu brennen. Wir entschieden uns für Power2Go und schaufelten eine ca. 23 Gigabyte große Datei auf einen Blu-ray Rohling und ermittelten die Dauer des Brennvorgangs mit Hilfe einer Stoppuhr. 

 2015 10 31 16 17 50 CyberLink Power2Go MY DATA 103115 1.p2g 2015 10 31 16 18 11 CyberLink Power2Go MY DATA 103115 1.p2g

Der komplette Schreibvorgang war in knapp 22 Minuten beendet. Probleme gab es weder beim qualitativ hochwertigen Rohling aus dem Hause Verbatim, noch beim preisgünstigen Blu-ray Rohling von Platinum. Beide verwendeten Rohlinge wurden mit sechsfacher Geschwindigkeit beschrieben. Zeitlich ließen sich auch keine Unterschiede feststellen. Positiv fiel die kaum vorhandene Geräuschkulisse auf. Beim Schreibvorgang war nur ein geringes Rauschen wahrnehmbar. Das anfängliche Geräusch beim Laden eines Mediums war gedämpft und keinesfalls störend.  

Auf Grund der verwendeten USB-2.0-Schnittstelle kam ein wenig Skepsis auf, ob bei einem Schreibvorgang auch die Tonwiedergabe problemlos möglich wäre, da dies über einen "Flaschenhals" umgesetzt wird. Aber die Vermutungen waren unbegründet, denn auch während des Brennvorgangs war eine Wiedergabe von FLAC- oder Videodateien möglich. Die verbaute ASUS S1 Soundkarte gab sich keine Blöße und die Aufnahmen wurden ohne Aussetzer oder Tonstörungen detailliert wiedergeben. Gut gefallen hat  auch die mitgelieferte Software PowerBackup. Mit Hilfe dieser lässt sich eine automatische Sicherung u.a. von Bildern anlegen, so man das man z. B. einen täglichen Abgleich sehr einfach erstellen kann. 

 

Film- und Tonwiedergabe Blu-ray 

Um die Bild- bzw. Tonqualität zu testen, schließen wir das ASUS Impresario an ein Sony VAIO Notebook an, welches mit einer Full-HD Auflösung aufwarten kann. Für die Sound-Wiedergabe sorgte ein Teufel Concept C 2.1,  am Kopfhöreranschluss der Sennheiser Momentum 2 und ein Ultrasone Performance 820 Kopfhörer. Für den Test standen einige Perlen aus der eigenen Film-Sammlung parat. Da wären das Oscar prämierte Meisterwerk von Antoine Fuqua Trainung Day, der actionreiche Blockbuster aus der Feder Nolans Inception mit Leonardo DiCaprio und zum Abschluss, mit einem preisgekrönten Soundtrack von Hans Zimmer, das Meisterwerk Interstellar.

Asus Impresario 10

Für die Wiedergabe kam das mitgelieferte Cyberlink PowerDvd 12 zum Einsatz. Nach dem Einlegen des Films startet diese automatisch und beginnt mit der Wiedergabe. Die Navigation in den einzelnen Blu-ray Menüs geschieht durch die Maus oder die kostenlose App PowerDVD Remote von Cyberlink, die für Android oder IOS erhältlich ist. Hat man sich durch alle Menüs gekämpft und den einen oder andere Trailer oder Warnhinweis zur Kenntnis genommen, startet dann endlich auch der Hauptfilm. ASUS bietet durchweg eine sehr klare und scharfe Wiedergabequalität der einzelnen Blu-rays. Gerade in den Szenen von Interstellar die mit einer 65mm IMAX Kamera gedreht wurden, kann man dem Impresario eine scharfes und sehr detailreiches Bild bescheinigen. Der auch aus der Feder Nolans stammende Film Inception wurde, wie schon Interstellar, sehr scharf, kontrastreich und farblich exzellent wiedergegeben und bot auch bei actionreichen Szenen (hoher Bitstream) ein Filmerlebnis. Mit einer satten Farbwiedergabe, einem kontrastreichen und durchweg scharfen Bild, kann das Impresario Laufwerk auch bei Training Day überzeugen und rundet damit den positiven Gesamteindruck bei der Bildwiedergabe ab. Zu einem guten Film gehört aber auch eine musikalische Untermalung und wie schon bei der Bildqualität, kann das Impresario durch die Bank auch hier ein guten Eindruck hinterlassen.

Die actionreichen Passagen werden über unser Teufel-Lautsprechersystem genauso dynamisch und kraftvoll wiedergegeben, wie auf den Kopfhörern. Die Klang ist klar, jederzeit syncron mit dem Bild und selbst bei einem 2.1 System entsteht der leichte Eindruck eines Surround-Sounds. Die angepriesene Erzeugung eines künstlichen virtuellen Surround-Sounds, den man durch Drücken auf den Lautstärkeregler aktivieren kann, gefällt uns eher weniger. Der Klang wirkt dann weniger dynamisch und verliert an Tiefe, gerade den mit verwendeten Kopfhörern ist dies deutlich zu hören. Das liegt aber eventuell daran, dass die Filme schon mit HD-Tonspuren ausgestattet sind und ASUS mit der S1 Soundkarte nicht mehr wirklich viel verbessern bzw. erzeugen kann. Leider unterstützt das Impresario keine Weitergabe von HD-Tonspuren wie DTS-HD oder Dolby Digital an externe Receiver oder ähnliches, sondern gibt immer eine eigene Surround-Spur an die angeschlossen Hardware weiter. Im Hinblick auf das Einsatzgebiet, ist diese Eigenschaft aber eher zu vernachlässigen und sollte viel mehr als Feature gesehen werden, denn primär ist der Einsatz ja für Gerät OHNE (gute) Soundkarte gedacht. Die Geräuschkulisse des Laufwerks verhielt sich während des gesamten Filmbetriebs sehr zurückhaltend und war nur durch ein dezentes Rauschen wahrnehmbar.   

Screenshot 2015 11 01 19 00 02 Screenshot 2015 11 01 18 58 28 Screenshot 2015 11 01 18 58 39 Screenshot 2015 11 01 18 58 49

Noch ein kurzer Blick auf die schon erwähnte Cyberlink PowerDVD Remote App. Um die Steuerung des PCs zu gewährleisten, müssen sich Smartphone und der zu steuernde PC im gleichen WLAN-Netzwerk befinden, dann findet die App den PC automatisch und bietet dem Anwender eine übersichtliche und einfache Steuerung über die Cyberlink Oberfläche von PowerDVD.

 Asus Impresario 11

 

Musikwiedergabe Audio CD 

Für die Beurteilung der Musikwiedergabe, wurde das ASUS Impresario für die Soundausgabe an einen Marantz SR 6004 per Chinchkabel angeschlossen. Für die Audioausgabe waren Jamo C97 Lautsprecher verantwortlich und am Kopfhörerausgang wurden die Sennheiser Momentum 2 und Ultrasone Performance 820 gesteckt. Um die Klangqualität beurteilen zu können, kamen verschiedene Interpreten zum Einsatz. Für die kraftvollen und rockigen Titel sorgte Volbeat mit dem Album Outlaw Gentlemen & Shady Ladies, für den feinen und klaren Gesang das Album 21 von der großartigen Künstlerin Adele und für den souligen Sound sang Andreas Bourani mit seinem Album Hey ins Mikrofon. Die Wiedergabe der einzelnen Titel war jederzeit dynamisch und knackig in der Tieftongegend. Ob die kraftvollen Gitarren von Volbeat, der knackige Beat von Herrn Bourani oder das Klavier bei den Titeln von Adele, jedes Instrument oder Stimme wurde detailliert herausgearbeitet und bildete eine harmonische Gesamttonalität.

Asus Impresario 9

Wie schon bei der Filmwiedergabe, enttäuschte der zuschaltbare Surround-Sound auch der musikalischen Wiedergabe. Den Aufnahmen ging dadurch die Leichtigkeit verloren und verlor sich in einem Tonbrei künstlich erzeugter Klangkulisse. Diesen Eindruck konnten wir über die Lautsprecher genauso festellen, wie über den Kopfhörerausgang. Ob bei den heutigen gut gemasterten Stereo Alben ein künstlich erzeugter Surround-Sund benötigt wird, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, wir können jedenfalls darauf verzichten.  Somit haben wir alle Bereiche uns angeschaut und es wird Zeit für das Fazit.

  


 

Fazit

ASUS hat mit dem Impresario ein interessantes Produkt im Portfolio. Die Möglichkeit auf hochwertige weise Filme zu schauen oder Musik zu hören und gleichzeitig das Gerät zur Datensicherheit zu gebrauchen, hat uns gut gefallen. Die hochwertige Soundkarte kann am Kopfhörerausgang, wie auch an den externen Ausgängen überzeugen. Diese lieferte stets eine kraftvolle, dynamische und klare Vorstellung ab. Die Bildqualität ist die einer Blu-ray würdig und überzeugte durch Schärfe, Kontrast und einer farblich exzellenten Wiedergabe. Die mitgelieferte Software ist zwar nicht mehr ganz "up to date", bietet aber dem Anwender alles was er benötigt um das Impresario in allen Belangen zu Nutzen. Gerade die Möglichkeit die Filmwiedergabe über unser Smartphone zu steuern oder ein voll automatisches Backup anlegen zu können, sind positive Aspekte nochmals erwähnt werden möchten. Das Erscheinungsbild des Impresario ist ASUS gut gelungen und passt gut in die Richtung von HiFi-Geräten.      

Ganz frei von Kritk ist das Kombigerät aber nicht. So müssen wir den "Möchtegern" Surround-Sound leider auf die Contra Seite packen, da uns die Tonqualität darunter zu stark leidet. Gerade in der Musikwiedergabe verlieren die Stücke an Dynamik und kommen "gepresst" aus den Lautsprechern bzw. Kopfhörern.

Nimmt man alles zusammen, ist das ASUS Impresario eine gute Möglichkeit, sein Notebook oder den stationären PC mit einem praktischen Laufwerk aufzuwerten, wenn auch Ansprüchen an die Sound-Wiedergabe gestellt werden. Aktuell ist das ASUS Impresario für knapp 179,- EUR bei Amazon erhältlich.

 

 

ASUS Impresario SBW-S1 PRO 
praktisches Abspielgerät von ASUS - Blu-ray Brenner mit 7.1 Sound für mobile Geräte - 05.11.2015

 
   Blu-ray Player Testberichte  Hersteller-Homepage Bei Amazon kaufen  
         
   Pro  Contra    
  gute Verarbeitung
+ technische Ausstattung
+ gute Klangeigenschaften
+ Medienunterstützung

+ leiser Betrieb
+ hochwertige Soundkarte
+ umfangreiches Softwarepaket
- künstlicher Surroundsound
- Software veraltet 
 




Asus Impresario 3k  

 

Auch wenn das Laufwerk nicht ganz ohne Kritik davon kommt, das Gesamtpaket überzeugt uns vollends, so dass wir dem Asus Impresario unseren HiFi-Journal-Gold-Award verleihen.

gold

 

 

Anmelden