Test: ASUS Xonar Essence One MUSES Edition

ASUS Xonar Essence One Muses newsASUS mischt schon seit längerem mit Ihrer Xonar Serie den Markt der audiophilen PC-Nutzer auf. Mit hochwertigen internen bzw. externen Audiolösungen ist der Hersteller gut aufgestellt und bietet inzwischen Produkte im Einsteiger- und im HiFi-Segment an. Das aktuelle Testobjekt ist eine externe Lösung - das ASUS Xonar Essence One in der klangvollen Muses Edition, ist ein USB-DAC und gleichzeitig ein Kopfhörer-Verstärker. Mit einer Preisgestaltung im oberen dreistelligen Bereich, richtet sich der DAC (Digital-analog-Wandler) an den anspruchsvollen und audiophilen Anwender im PC-Bereich. Ob ASUS im HiFi-Segment überzeugen kann, klärt der nachfolgende Artikel.

 

aufmacher

 

Lieferumfang

Der Hersteller liefert den Xonar Essence One DAC in einer sehr wertigen und stabilen Verpackung aus. Der zusätzliche Lieferumfang fällt überschaubar aus. Neben dem Wandler befindet sich lediglich eine Treiber-CD, Netz- und USB-Kabel, eine Bedienungsanleitung und ein 6,3mm auf 3,5mm Klinkenadapter im Karton.

asus essence one umfangk

 

 

Asus Xonar Essence One ME im Überblick 
Typ  USB-Dialog-Analog-Wandler
Anschlüsse  3m und 1,5m - 3,5mm Stereo-Miniklinke
Preis  670,- EUR
Homepage  www.asus.com
   
Chipsatz  C-Media CM6631
Analog Ausgang
 1 x 6,3 mm Kopfhörer
 2 x RCA (Un-Balanced)
 2 x XLR (Balanced)
Digital Ausgang  2 x S/PDIF (1 x Optical, 1 x Coaxial)
Komponenten  S/PDFI Receiver : AKM4113
 DSP: ADI ADSP-21261
 D-A Converter for Analog Inputs: TI PCM1795
  
Abmessungen  261 x 230 x 60mm (L x W x H)
Besonderheiten  sechs hochklassige MUSES 01-Op-Amps 
 8-fache symmetrische Upsampling-Technologie 
 dedizierter 600 Ohm-Kopfhörerverstärker
 Signal-Rausch-Abstand 120dB
Garantie  2 Jahre

 


 

Optik/Haptik & Verarbeitung:

Hat man den ASUS DAC von seiner Umverpackung befreit, fällt einem sofort das hohe Gewicht auf, was dem massiven Einsatz von Aluminium geschuldet ist. Die Verarbeitung ist, wie in dieser Preisklasse erwartet, hervoragend und sehr hochwertig. Das komplette Gehäuse ist aus einem Stück Aluminium gefräst und schützt bzw. kühlt die gesamte darin verbaute Technik.

asus essence one 2k

Auf dem Gehäuseoberseite wurde das Abbild eines liegendem chinesischen Tigers aufgedruckt, dem sogenannten "Chime of Tiger". Der Hersteller möchte damit das älteste chinesische Musikinstrument, eine Art Gong der aus einer Steinplatte besteht, huldigen. Die in der Front und auf der Rückseite verarbeitete Aluminiumplatte, ist im Gegensatz zum Gehäuse leicht gebürstet und passt exzellent in das edle Erscheinungsbild des USB-DAC. Alle Knöpfe und Schrauben in der Front sind in einem silbernen Farbton gehalten und bieten einen schönen Kontrast zum matten schwarz.

asus essence one 0k

Die aus Aluminium gefrästen Drehregler runden das hochwertige Erscheinungsbild ab. Die Druckknöpfe sind aus mattem Kunststoff, passen trotzdem gut in die Front und wirken nicht minderwertiger als die Drehregler. Alle Einstellungen werden durch blaue LEDs signalisiert. Auf der rechten Seite findet man den 6,3mm Kopfhöreranschluss wieder.

asus essence one 1k

Die Rückseite des Essence One ist ebenfalls sehr aufgeräumt gestaltet worden. Neben einen unsymmetrischen Chinch-Ausgang liegt direkt daneben ein symmetrischen XLR-Ausgang. Der Vorteil eines symmetrischen Ausgangs liegt darin, dass statt einem zwei Signalübertragungsleiter verwendet werden. Auf der zweiten Leitung wird das gleiche Signal wie auf der ersten übertragen. Da sich eine Störung gleichermaßen auf beide Signalleiter auswirkt, hebt Sie sich durch eine Differenzbildung aus beiden Signalen nahezu gegenseitig auf. Des Weiteren finden wir auf der Rückseite einen Coaxial-  und optischen Eingang wieder, die für den Anschluss von Zuspielern wie CD Playern genutzt werden können. Zu erwähnen wäre noch der USB-Anschluss, der für die Verbindung mit dem PC von Nöten ist und natürlich der obligatorische Stromanschluss.

asus essence one 3k

Die kleinen und einfachen Gummifüße wollen nicht ganz ins sonst sehr hochwertige Gesamtbild passen. Hier hätten silberfarbene Füße, wie man sie sonst aus dem HiFi Segment kennt, wesentlich besser gepasst. Abgesehn davon, kann die Verarbeitung und Optik des ASUS Essence One mehr als überzeugen. Wichtiger sind die inneren Werte - also schauen wir uns die auf der nächsten Seite mal genauer an.

 


 

Technische Ausstattung

Durch das Lösen von insgesamt zehn Schrauben, können wir die Hardware von dem massiven Aluminiumgehäuse entfernen. Zum Vorschein kommt eine sehr aufgeräumte Platine, die mit einigen hochwertigen Bauteilen versehen ist, die alle miteinander sehr sauber verkabelt sind. Im Essence One setzt ASUS auf seine jahrelange Erfahrung im Platinenbereich und verbaut ein hochwertiges Multi-Layer PCB, dass digitale- von analogen Signalen trennt, um ein möglichst unverfälschtes Klangerlebnis zu gewährleisten. 

asus essence one 4k

Um die hochwertigen Komponenten mit "reinem" Strom zu versorgen, wird beim Xonar Essence One auf einen Ringkerntransformator gesetzt. Ringkerntransformatoren zeichnen sich vor allem durch ein geringes magnetisches Streufeld aus, was zu einem hohen Wirkungsgrad führt. Auch die geringe Anfälligkeit Störgeräusche zu erzeugen, unterstreicht die Entscheidung von vom Hersteller, solch ein Netzteil zu verbauen.

asus essence one 5k asus essence one 11k

Als DSP kommt ein ADSP-21261 aus dem Hause Analog Devices zum Einsatz. Dieser bietet die Möglichkeit. in Echtzeit alle Audiodaten mit 32 Bit Genauigkeit auf 384 kHz hochzurechnen. Genaue Informationen zum verbauten DSP finden auf der Hersteller-Homepage.

asus essence one 4k

Das Asus Xonar Essence One Muses Edition bietet, wie der Name schon verrät, Muses 01 Op-Amps von der japanische Firma New Japan Radio. Diese besonders hochklassigen Operationsverstärker sind das Flaggschiff aus dem renommierten Hause New Japan Radio und Spielen eine zentrale Rolle im Bereich der Audiowiedergabe. Die Muses 01 Op-Amps sind mit sauerstofffreien Kupferverbindungen hergestellt, um so eine bessere Leitfähigkeit und zugleich auch eine verbesserte Klangreproduktion erreichen zu können. Diese OP-Amps verstärken analoge Audiosignale und beeinflussen die Klangfarbe sowie auch den Charakter eines Musikstücks.

asus essence one 5k asus essence one 11k

Durch das Entfernen oder Hinzufügen dieser Op-Amps, können Detailauflösung, Klangbild, Basswiedergabe, Frequenzen etc. sich audiophile Enthusiasten entsprechend Ihrer persönlichen Vorlieben anpassen und sich somit ein homogenes Klangbild schaffen. ASUS verbaut in dem Xonar Essence One DAC Sechs solcher Op-Amps, die sich ohne Löten leicht entfernen lassen.

 


 

Praxistest

Für den Praxistest wurde der Vorverstärker per USB an einem PC angeschlossen. Die dort abgespielten FLAC-Dateien wurden per Chinchkabel (RCA Output) an einen Marantz SR 6004 übertragen. Für die Audioausgabe waren Jamo C97 Lautsprecher verantwortlich. Um einen Klangvergleich erstellen zu können, wurde auch der am Mainboard intern verbaute Audiochip (Realtek Chipsatz) mittels Toslinkkabel mit dem Verstärker verbunden. 

praxis

Wegen der Unterstützung der Asio-Protokolle, kam als Abspielprogramm das JRiver Media Center 20 zum Einsatz. Die Übertragung erfolgte im Bit-Perfect Modus. Vorteil bei dieser Wiedergabe über das Asio-Protokoll ist, dass eine überflüssige Datenverarbeitung irgendwelcher Windows Audio Layer vermieden werden kann sowie die Unterstützung unterschiedlicher Bit-Tiefen und Sampleraten. Das von Steinberg Media Technologies entwickelte Protokoll bietet somit die perfekte Vorraussetzung für eine bitgenaue Wiedergabe und kann dem Hörer einen unverfälschten Sound  präsentieren. 

 

Musikwiedergabe mit Free Lossless Audio Codec (.flac)

Als erstes starteten wir mit dem Titel Take me to Church von dem irischen Sänger Hozier. Es ist fast unglaublich, wie unterschiedlich die Wiedergabe dieses Titels wahrgenommen wird. Direkt am Realtek-Chipsatz des PC angeschlossen, wirkt der Titel recht dumpf, wenn auch kräftig aber löst sich nie so richtig vom Lautsprecher. Spielt man den Titel über den ASUS DAC ab, wirkt das Musikstück sehr fein detailliert, fast etwas zu fein aufgelöst. Die Stimme gewinnt deutlich an Tiefe, wirkt losgelöst im Raum und die Instrumente sind klar und sehr deutlich aufgelöst wahrnehmbar, gerade das Klavier wirkt kräftiger.

Beim Ausnahmekünstler Sam Smith mit dem Titel Stay With Me zeigt sich ein ein sehr ähnliches Klangverhalten. Am ASUS DAC gewinnt der Titel durch eine sehr klare Klangfarbe und fein aufgelöste und vom Hintergrund gelöste Stimme des Sängers. Der Bassanteil im Titel ist kräftig, bleibt dabei aber knackig und auf den Punkt. Am Realtek-Chipsatz ist der Klang recht Dumpf und breiig einzuordnen. Die Stimmt wirkt nicht aus der Musik gelöst, sondern vermischt sich mit der Hintergrundmelodie und der Bass ist zwar am Realtek-Chipsatz kräftig vorhanden, neigt eher zum Dröhnen.

Auch beim Partysong Hey Mama von David Guetta feat. Nicki Minaj und Afrojack sammelt der ASUS Xonar Essence One Muses Edition DAC weitere Pluspunkte. Der USB-DAC geht sehr kraftvoll zur Sache und kann trotzdem klar differenziert Stimmen sowie Instrumente wiedergeben. Alles wirkt sehr fein ausgearbeitet und nichts geht in der Wiedergabe unter. Der Realtek-Chipsatz schafft das nur bedingt. Die Basswiedergabe ist gut und auch die Stimmenwiedergabe der verschiedenen Protagonisten gelinkt dem Chipsatz gut, was aber auch am Tempo des Songs liegt. Auch hier neigt der Chipsatz eher zum dumpfen Dröhnen und wirkt in der Basswiedergabe nicht so präzise wie der ASUS DAC.

Widmen wir uns zum Schluss dem Meisterwerk Whole Lotta Love von Led Zeppelin. Hier spielt das Asus DAC alle seine Stärken aus. Die Stimme von Robert Plant wird sehr sauber vom Musikgeschehen gelöst und kann als sehr fein aufgelöst beschrieben werden. Das Solo von Jimmy Page zur Mitte des Songs ist erstklassig präzise und dynamisch herausgestellt und bleibt dabei kraftvoll und versorgt den Hörer mit der nötigen Gänsehaut. Am Realtek-Chipsatz wirkt das ganze eher nüchtern, weder Gitarre noch Stimme wirken klar herausgestellt, der Song kann seine Wirkung nicht wirklich Entfalten. Das Gitarrensolo klirrt etwas in den hohen Tönen und ist nicht so fein instrumental herausgearbeitet, wie beim Asus DAC.

Es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Musikstücke. Die Songs gewinnen viel an Detailliertheit und wirken sehr klar, sehr sauber in hohen Tonlagen. Die Wahrnehmung einzelner Instrumente ist deutlich besser ausgeprägt - alles wirkt präzise und "wie gewollt vom Künstler". Auch im Tieftonbereich gewinnt es an Exaktheit, Bässe werden knackiger wiedergeben und verlieren an dumpfes Dröhnen. 

Am Kopfhörerausgang konnten wir ein ähnliches Klangbild feststellen. Leider hatten wir keine High-End Kopfhörer zum Redaktionsschluss zur Verfügung, um den Vorverstärker auch gebührend zu fordern. Dies werden wir aber Nachholen, da der ASUS Xonar Essence One Muses Edition demnächst unsere Referenzplattform für Kopfhörer-Tests präsentieren wird. 

 

Musikwiedergabe mit MP3

Eigentlich würde man hier sagen "Perlen vor die Säue", denn MP3-Dateien sind wahrlich nicht das, was ein fast 700 Euro teurer USB-DAC abspielen möchte. Aber auch das kann er und wertet die "einfachen" Tonspuren noch einmal kräftig auf. Egal welchen Titel wir dem Asus Xonar Essence One Muses Edition zu füttern gaben, alle Songs im MP3-Format wurden detaillierter und klarer wahrgenommen, aber bei weitem nicht so fein aufgelöst und losgelöst vom Lautsprecher wie beim FLAC-Format. Kommen wir abschließend nun zum Fazit.

 


 

Fazit

ASUS hat mit dem Xonar Essence One in der Muses Edition ein erstklassiges DAC im Portfolio, der durch hochwertige Verarbeitung und einer exzellenten Wiedergabequalität punkten kann. Das massive Aluminium-Gehäuse ist sehr hochwertig und massiv verarbeitet. Auch die technische Ausstattung kann sich sehen lassen. So ist der Essence One DAC mit sechs hochklassigen MUSES 01 Operationsverstärkern mehr als gut ausgestattet, wenn man bedenkt, dass einer dieser OP-Amps schon um die 50 EUR kostet. Der gut passende DSP aus dem Hause Analog Devices, der hochwertige Sound-Prozessor von C-Media und der Ringkerntransformator sind weitere technische Highlights. Eine große Anschlussvielfalt die sogar XLR-Anschlüsse bereitstellt, oder auch die getrennte Lautstärkeregelung, sind weitere positive Aspekte die nicht unerwähnt bleiben sollten.   

Ein paar Kleinigkeiten könnte man aber auch verbessern. Zum einen sind da die Füße, die so gar nicht in das edle Gesamtbild des hochwertigen HiFi-Gehäuses passen möchten und die Status-LEDs, die dem einen oder anderen etwas zu grell leuchten dürften. Eine Fernbedienung wäre noch eine Option, über die der Hersteller mal nachdenken könnte. Diese wurde zwar nicht wirklich vermisst im Test, aber in dem Preisgefüge eine nette Beigabe für den Käufer darstellen kann. In der Summe kann für das Gerät eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden. Wir können den Vorverstärker jedem an das Herz legen, der Wert auf eine audiophile Wiedergabe seiner Lieblingssongs legt und zugleich über das nötige Equipment verfügt. Der ASUS Xonar Essence One Muses Edition DAC ist aktuell für 670,- EUR bei Amazon erhältlich.

 

 

ASUS Xonar Essence One Muses Edition
Erstlingswerk von ASUS - HIFI-Audio für den PC in hervoragender Qualität - 28.09.2015

 
   Verstärker Testberichte  Hersteller-Homepage  Bei Amazon kaufen  
         
   Pro  Contra    
  + sehr gute Verarbeitung
+ technische Ausstattung
+ vielfältige Klangeigenschaften
+ Anschlussvielfalt

+ getrennte Lautstärkeregelung
- keine Fernbedienung
- LED etwas grell
- Füße passen nicht zum Gesamtbild


asus essence one 2k  

 

Auch wenn der Verstärker nicht ganz ohne Kritik davon kommt, die Leistung überzeugt vollends, so dass wir dem Asus Xonar Essence One Muses Edition unseren HiFi-Journal-Gold-Award verleihen.

gold

 

Anmelden