News

Der McIntosh M5300 Vollverstärker kommt

logo mcintoshDie u.s. amerikanische Firma McIntosh muss in Fachkreisen nun nicht wirklich mehr vorgestellt werden. Die neueste Kreation ist ein weiterer Vollverstärker, der schon fast als Einstiegsgerät bezeichnet werden kann, wenn man sich mit dem bisherigen Produktlineup und deren Preisgestaltung befasst. Der McIntosh M5300 Vollverstärker kommt mit 100 Watt Leistung pro Kanal bei 8 Ohm daher (2x 160W bei 4 Ohm) und soll voraussichtlich um die 5000 EUR kosten.

 

McIntosh MA5300 04

Gewohnt markant ist die auch wieder die Gestaltung, oder besser gesagt wie erwartet traditionell. Blau beleuchtete Wattmeter mit dem schwarzen Front-Cover (die aus Glas ist) sorgen auch hier wieder für die unverkennbare Optik dieses Audio-Schmuckstücks. Verbaut hat der Hersteller hier Hochstrom-Ausgangstransistoren, so dass man dadurch die Aufwärmzeit eliminieren will und der Anwender dementsprechend gleich mit dem Hören beginnen kann. Hinzu kommen neue Steuer-Mikroprozessoren welche den Systembetrieb nochmals verbessern soll.

McIntosh MA5300 01

Wie bereits Eingangs angesprochen verfügt der MA5300 über durchaus potente 100 Watt pro Kanal bei 8 Ohm. Für den Betrieb in 4 Ohm werden auf beiden Kanälen 160 Watt bereitgestellt. Anschlussseitig kann man hier auch mit einer Fülle rechnen. Insgesamt handelt es sich dabei um sechs analoge sowie sechs Digitalanschlüsse. Letzteres setzt sich aus zwei koaxialen, zwei optischen (Toslink), einen USB-Stecker und einen MCT-Anschluss für die Verwendung eines MCT-SADC-Laufwerks zusammen. Neben den klassischen Klinkensteckern stehen auch zwei XLR-Anschlüsse bereit. Selbstverständlich hat auch ein Phono-Anschluss den Weg an den Verstärker gefunden.

McIntosh MA5300 02

Sollten künftige Standards etablieren und mehr Gewicht erlangen, können diese mittels DA1-Digital-Audio-Modul nachgerüstet bzw. ausgetauscht werden. Der MA5300 setzt ebenfalls auf dieses Konzept und somit ist er zugleich auch als zukunftssicher einzustufen. Auf der jetzigen Platinen hat man einen 8-Kanal-DA-Wandler verlötet. In der Wiedergabe sind bis zu DSD 256 bzw. DXD 384 kHz möglich. 

 

 

Preis und Verfügbarkeit

Das rund 17 Kilogramm leichte Schmuckstück kann nur über autorisierte McIntosh Händler bezogen werden und soll circa 5000 Dollar kosten. Ein Euro-gültiger Preis ließ sich aktuell noch nicht in Erfahrung bringen.

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Q Acoustics 3000i Serie vorgestellt

      Q Acoustics 3000i Serie vorgestelltDer englische Lautsprecherhersteller Q Acoustics präsentiert ihre neue 3000i-Serie, die eine Weiterentwicklung der erfolgreichen 3000er Modellreihe darstellt. Das Portfolio der 3000i-Serie...

    • Vinyl wird hochauflösend

      Vinyl wird hochauflösendDie Schallplatte ist in Deutschland wieder beliebter denn jeh. Allein 2017 wurden in Deutschland um die 3,3 Millionen Schallplatten verkauft, mit einem Umsatz von ungefähr 74 Millionen Euro....

    • XTZ Divine Delta im Shop verfügbar

      XTZ Divine Delta im Shop verfügbarDie auf den HiFi-Tagen in Hamburg vorgestellten XTZ Divine Delta (wir berichteten) sind nun im Shop des schwedischen Unternehmens verfügbar. Mit den Delta legt XTZ ihre hochpreisigste...

    • Ikea meets "HiFi" mit Eneby

      Ikea meets Neben unzähligen Möbellandschaften und anderen Einrichtungsbedarf, kann bei Ikea jetzt auch die passende Musikuntermalung für den entspannten Möbelaufbau gleich mit erworben werden. Mit...

    • Yamaha präsentiert den AV-Receiver RX-V385

      Yamaha präsentiert den AV-Receiver RX-V385Yamaha stattet ihr Portfolio mit einer neuen AV-Receiver-Generation aus und stellt daraus heute das neue Einsteigermodell RX-V385 vor. Das neue Modelll stellt zwar das kleinste in der...

Aktuelle Testberichte

    • Test: XTZ Divine Delta

      Test: XTZ Divine DeltaDas schwedische Unternehmen XTZ mit ihren Direktvertrieb beherbergt einige Produktlinien die in verschiedenen Preiskategorien anzutreffen sind. Einige Modelle wie z. B. die XTZ Spirit 11...

    • Test: Nubert nuPro AS-450

      Test: Nubert nuPro AS-450Das Sounddeck Nubert nuPro AS-450 (zum Shop) soll in diesem Artikel unseren Testprobanden darstellen. Bereits mit den beiden zuletztet von uns vorgestellten Modellen A-100 und A-700 aus...

    • Test: ELAC Miracord 70

      Test: ELAC Miracord 70Im Jahr 2017 ließ das Kieler Traditionsunternehmen ELAC die eigene Tradition im Segment der Vinylteller wieder aufleben und brachte den ELAC Miracord 90 (zum Artikel) Plattenspieler an den...

    • Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up

      Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up Nach dem Ultimate Ears mit ihrer erfolgreichen Serie Boom und Megaboom den Markt der mobilen Lautsprecher erobern konnte, möchte man natürlich auch auf den Zug der sprachgesteuerten portablen...

    • Test: Teufel Ultima 40 Mk2

      Test: Teufel Ultima 40 Mk2Mit einem Kampfpreis von knapp 500,- Euro für das Paar, stellt Teufel mit der Ultima 40 Mk2 einen der meist verkauften Standlautsprecher der letzten Jahre. Das Dreiwege-System ist sogar im...

Benutzerprofil