News

Pioneer SX-N30AE - Netzwerk Stereo Receiver

logo PioneerIm Rahmen der IFA 2017 hat Pioneer eine Reihe von neuen Produkten vorgestellt. Neben dem Pioneer SC-LX502 wurde auch erstmals der Pioneer SX-N30AE der Öffentlichkeit gezeigt. Ein im preislichen Mittelsegment angeordneter Netzwerk-Stereo-Receiver mit allen Funktionen die man im Jahre 2017 erwartet. U.a. DAB+, Multiroom-fähig, Bluetooth, Wi-Fi Streaming-tauglich. Wir haben alle Details bereits zusammentragen können.

Viele werden schon seit längerem die optischen Ähnlichkeiten zwischen Onkyo und Pioneer Produkten erkannt haben. Das kommt bekanntlich nicht von ungefähr und ist auf die gemeinsame Firmenzugehörigkeit zurückzuführen. Um aufs Wesentliche zu kommen, der Pioneer SX-N30AE stellt im Grunde genommen das Gegenstück zum Onkyo TX-8250 dar. Am Ende ist eine Philosophiefrage für welches Gerät man sich entscheidet.

Pioneer SX N30AE 01

Da es sich um ein reines Audio-Wiedergabegerät handelt, folgt an dieser Stelle keine HDMI-Specs-Orgie (…). Unter der Haube stecken trotzdem hochwertige Komponenten die im diskreten Aufbau realisiert wurden. Hinzu kommen zwei große 8.200 µF Kondensatoren sowie ein großer EI Transformator. Das Wichtigste ebenfalls noch an der Stelle, der Receiver stellt 135W pro Kanal (6 Ohm, 1kHz) an Leistung bereit. Was die Konnektivität angeht fährt der Hersteller alles auf was aktuell möglich ist.

Pioneer SX N30AE 02

Ein Dual-Band-Wi-Fi (5/2,4 GHz), Bluetooth, DAB / DAB+ / FM-AM-Tuner, vorbereitet für die Verwendung mit dem Google Assistent sowie aber auch für alle gängigen Streaming-Dienste (TIDAL, Spotify, Deezer uvm.), Tune-In Internetradio, Multiroom-Funktionalität via FireConnect sowie auch Chromcast und DTS Play-Fi. Wobei DTS Play-Fi erst per Firmware-Update „freigeschaltet“ wird. Audio-Tracks können in MP3, WMA, WAV, AIFF, AAC, Flach und Apple Lossless wiedergeben. Es werden Dateien in 192 kHz /24-bit (WAV, FLAC) und DSD Direct in 5.6 MHz unterstützt.

Pioneer SX N30AE 03

Die Rückseite zeigt sich ebenfalls wieder sehr aufnahmefreudig und beherbergt alles was der geneigte Nutzer erwartet. Auch vorhanden ist ein Subwoofer Pre-Out um klang für noch mehr Druck sorgen zu können. Wer auf Wi-Fi verzichten möchte, der kann den RJ45-Stecker verwenden und den Receiver per Kabel ins Netzwerk bringen.

 

Preis und Verfügbarkeit

Eine genaue Verfügbarkeit bzw. der Zielzeitraum dafür ist uns aktuell noch nicht bekannt. Die Hersteller-UVP liegt bei 499,- EUR, wir erfahrungsgemäß im freien Handel noch merkbar absacken. Das Gerät wird in Schwarz und Silber erhältlich sein.

 

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Audio Research zeigt neuen Röhrenverstärker

      Audio Research zeigt neuen RöhrenverstärkerNach nun zwei Jahren Entwicklungszeit stellt das US-amerikanische HiFi-Unternehmen Audio Research Corporation ihre neueste Kreation vor. Der Audio Research Reference 160M Vacuum Tube Power...

    • Q Acoustics 3000i Serie vorgestellt

      Q Acoustics 3000i Serie vorgestelltDer englische Lautsprecherhersteller Q Acoustics präsentiert ihre neue 3000i-Serie, die eine Weiterentwicklung der erfolgreichen 3000er Modellreihe darstellt. Das Portfolio der 3000i-Serie...

    • Vinyl wird hochauflösend

      Vinyl wird hochauflösendDie Schallplatte ist in Deutschland wieder beliebter denn jeh. Allein 2017 wurden in Deutschland um die 3,3 Millionen Schallplatten verkauft, mit einem Umsatz von ungefähr 74 Millionen Euro....

    • XTZ Divine Delta im Shop verfügbar

      XTZ Divine Delta im Shop verfügbarDie auf den HiFi-Tagen in Hamburg vorgestellten XTZ Divine Delta (wir berichteten) sind nun im Shop des schwedischen Unternehmens verfügbar. Mit den Delta legt XTZ ihre hochpreisigste...

    • Ikea meets "HiFi" mit Eneby

      Ikea meets Neben unzähligen Möbellandschaften und anderen Einrichtungsbedarf, kann bei Ikea jetzt auch die passende Musikuntermalung für den entspannten Möbelaufbau gleich mit erworben werden. Mit...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Teufel Cinebar Duett

      Test: Teufel Cinebar DuettMit der Teufel Cinebar Duett 2.1 möchten wir einen weiteren Kandidaten aus unserer Soundbar-Testreihe vorstellen. Die schlanke Soundbar wurde zur IFA 2017 vorgestellt möchte mit 10...

    • Test: XTZ Divine Delta

      Test: XTZ Divine DeltaDas schwedische Unternehmen XTZ mit ihren Direktvertrieb beherbergt einige Produktlinien die in verschiedenen Preiskategorien anzutreffen sind. Einige Modelle wie z. B. die XTZ Spirit 11...

    • Test: Nubert nuPro AS-450

      Test: Nubert nuPro AS-450Das Sounddeck Nubert nuPro AS-450 (zum Shop) soll in diesem Artikel unseren Testprobanden darstellen. Bereits mit den beiden zuletztet von uns vorgestellten Modellen A-100 und A-700 aus...

    • Test: ELAC Miracord 70

      Test: ELAC Miracord 70Im Jahr 2017 ließ das Kieler Traditionsunternehmen ELAC die eigene Tradition im Segment der Vinylteller wieder aufleben und brachte den ELAC Miracord 90 (zum Artikel) Plattenspieler an den...

    • Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up

      Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up Nach dem Ultimate Ears mit ihrer erfolgreichen Serie Boom und Megaboom den Markt der mobilen Lautsprecher erobern konnte, möchte man natürlich auch auf den Zug der sprachgesteuerten portablen...

Benutzerprofil