Yamaha R-N303D – Einstiegs Stereo-Netzwerk-Receiver

logo YamahaMit dem Yamaha R-N303D soll der Einstiegsbereich der Stereo-Netzwerk-Receiver bedient werden. Die umfangreiche Ausstattung und das Audio-Design lässt dies allerdings nicht direkt erblicken. So kann der Receiver bspw. Musik von Streming-Diensten, via Internetradio oder DAB+ wiedergeben. Ebenso kann Hi-Res Material via Netzwerk wiedergeben werden sowie analoge und digitale Quellen. Des Weiteren kann der Stereo-Receiver auch per MusicCast in die Mulitroom-Welt eingebunden werden.

 Yamaha R N303D 3

Yamaha R N303D 2 Yamaha R N303D 8

Bei der Entwicklung baute Yamaha auf die jahrelange Erfahrung um mit dem Hifi-Design höchste Ansprüche zu bedienen. Der verwendete 192 kHz / 24 Bit Burr-Brown DAC findet sonst Verwendung in den High-End-Modellen. Auch bei der Wahl der Kondensatoren und Widerstände wird nicht gespart. Weiterhin wurden die Digital- und Analogsektionen getrennt um Interferenzen zu minimieren. Zusammen mit den kurzen Signalwegen und der geringen Impedanz, wird insgesamt ein unverfälschter, lebendiger Klang geboten.

Yamaha R N303D 4

Besonders stolz ist man auf das Netzwerkmodul. Dank präzisem Low-Jitter-Clock soll eine exzellente Wiedergabe per LAN oder WLAN garantiert werden. Kompatibel ist der Receiver dabei mit Apple AirPlay und kann auch Medien von PC oder NAS abspielen. Problemlos werden auch Hi-Res-Medien in den Formaten DSD 5,6 MHz, AIFF / FLAC / WAV mit 192 kHz /24 Bit und Apple Lossless mit 96 kHz / 24 Bit wiedergegeben. Aber nicht nur Netzwerk-Geräte können für den Musikgenuss sorgen. Auch Streamingdienste wie Spotify, Napster, Deezer und Juke sowie Tidal und Qobuz sind mit dem R-N303D kompatibel. Zudem kann Musik über Blutooth oder DAB+ abgespielt werden. Natürlich sind Quellen auch herkömmlich per Kabel scnhließbar. Analog stehen dabei vier Eingänge parat. Zudem ist ein optischer und ein koaxialer Digitaleingang vorhanden. Die Ausgänge sind als Schraubterminals ausgelegt. Angeschlossene Lautsprecher sind mit bis zu 140W (bei 8 Ohm) betreibbar.

Yamaha R N303D 5

Dank Yamaha MusicCast, kann der kleine Stereo-Receiver auch in das bestehende Multiroom eingebunden werden. Um die Wiedergabe in verschiedenen Räumen zu vereinfachen, kann der Verstärker auch via Smartphone App – MusicCast Controller - gesteuert werden. Dies gilt natürlich auch bei der Verwendung ohne Multirom-Konfiguration. Der Yamaha R-N303D soll ab August 2017 zu einem Preis von 399€ verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

    • DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-Kanal

      DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-KanalInteraktion und Social-Media sind für jedes Unternehmen wichtige und nicht mehr wegzudenkende Faktoren geworden. Nun hat das dänische Lautsprecherunternehmen DALI seine Aktivitäten in...

    • Sennheiser HD 25 Robin Schulz Edition

      Sennheiser HD 25 Robin Schulz EditionSeit vielen Jahren nutzt Robin Schulz seinen schwarzen Sennheiser HD 25 bei seinen Gigs. Er selber sagt: „Der Kopfhörer ist ein treuer Begleiter während meiner gesamten Karriere“. Die...

    • Magnat Humidor Regallautsprecher

      Magnat Humidor RegallautsprecherNormalerweise enthalten Humidors edle Zigarren und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Im Falle des neuen Magnat Humidor sind das allerdings keine Zigarren, sondern hochwertige...

    • Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-Systeme

      Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-SystemeDer britische Hersteller Cambridge Audio hat mit den kompakten YOYO M und YOYO S zwei portable Systeme für die kabellose Wiedergabe von Musik vorgestellt. Diese sollen durch ein...

    • HiFi-Journal Adventskalender 2017

      HiFi-Journal Adventskalender 2017In diesem Jahr werden wir nicht nur den passenden Lesestoff bieten wohin die Weihnachtsinvestitionen gehen könnten, sondern direkt die entsprechenden Preise in einem Adventskalender...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-Lautsprecher

      Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-LautsprecherIm vorliegenden Artikel wollen wir die Nubert nuPro A-700 vorstellen. Ein aktiver 3-Wege Standlautsprecher der die Stärken traditioneller Lautsprecher mit den Vorzügen von...

    • Test: DALI Epicon 2

      Test: DALI Epicon 2 Das dänische Lautsprecherunternehmen DALI hatten wir schon das eine oder andere Mal als redaktionellen Gast begrüßen dürfen. Zuletzt erst mit der Vorstellung der Einstiegslautsprecher...

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

kalender klein