Yamaha R-N303D – Einstiegs Stereo-Netzwerk-Receiver

logo YamahaMit dem Yamaha R-N303D soll der Einstiegsbereich der Stereo-Netzwerk-Receiver bedient werden. Die umfangreiche Ausstattung und das Audio-Design lässt dies allerdings nicht direkt erblicken. So kann der Receiver bspw. Musik von Streming-Diensten, via Internetradio oder DAB+ wiedergeben. Ebenso kann Hi-Res Material via Netzwerk wiedergeben werden sowie analoge und digitale Quellen. Des Weiteren kann der Stereo-Receiver auch per MusicCast in die Mulitroom-Welt eingebunden werden.

 Yamaha R N303D 3

Yamaha R N303D 2 Yamaha R N303D 8

Bei der Entwicklung baute Yamaha auf die jahrelange Erfahrung um mit dem Hifi-Design höchste Ansprüche zu bedienen. Der verwendete 192 kHz / 24 Bit Burr-Brown DAC findet sonst Verwendung in den High-End-Modellen. Auch bei der Wahl der Kondensatoren und Widerstände wird nicht gespart. Weiterhin wurden die Digital- und Analogsektionen getrennt um Interferenzen zu minimieren. Zusammen mit den kurzen Signalwegen und der geringen Impedanz, wird insgesamt ein unverfälschter, lebendiger Klang geboten.

Yamaha R N303D 4

Besonders stolz ist man auf das Netzwerkmodul. Dank präzisem Low-Jitter-Clock soll eine exzellente Wiedergabe per LAN oder WLAN garantiert werden. Kompatibel ist der Receiver dabei mit Apple AirPlay und kann auch Medien von PC oder NAS abspielen. Problemlos werden auch Hi-Res-Medien in den Formaten DSD 5,6 MHz, AIFF / FLAC / WAV mit 192 kHz /24 Bit und Apple Lossless mit 96 kHz / 24 Bit wiedergegeben. Aber nicht nur Netzwerk-Geräte können für den Musikgenuss sorgen. Auch Streamingdienste wie Spotify, Napster, Deezer und Juke sowie Tidal und Qobuz sind mit dem R-N303D kompatibel. Zudem kann Musik über Blutooth oder DAB+ abgespielt werden. Natürlich sind Quellen auch herkömmlich per Kabel scnhließbar. Analog stehen dabei vier Eingänge parat. Zudem ist ein optischer und ein koaxialer Digitaleingang vorhanden. Die Ausgänge sind als Schraubterminals ausgelegt. Angeschlossene Lautsprecher sind mit bis zu 140W (bei 8 Ohm) betreibbar.

Yamaha R N303D 5

Dank Yamaha MusicCast, kann der kleine Stereo-Receiver auch in das bestehende Multiroom eingebunden werden. Um die Wiedergabe in verschiedenen Räumen zu vereinfachen, kann der Verstärker auch via Smartphone App – MusicCast Controller - gesteuert werden. Dies gilt natürlich auch bei der Verwendung ohne Multirom-Konfiguration. Der Yamaha R-N303D soll ab August 2017 zu einem Preis von 399€ verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

    • Pioneer & Onkyo: FW-Update für Dolby Vision

      Pioneer & Onkyo: FW-Update für Dolby VisionIm Kampf der großen HDR-Standards setzt Pioneer / Onkyo schon mal das Fahrwasser und schiebt per Firmware-Update ein entsprechendes Update für die AV-Reciever des Modelljahres 2016 nach....

    • REGA Planar 6 - jetzt neu aufgelegt

      REGA Planar 6 - jetzt neu aufgelegtDer Plattenspieler-Trend ist weiterhin ungebrochen. So erlebte man in den letzten Monaten mehr als nur einmal ein Revival von ehemaligen Produkten. Seit jeher bekannt ist auch REGA Planar...

    • KEF SPACE ONE Wireless - mit Noise Cancelling

      KEF SPACE ONE Wireless - mit Noise CancellingDer KEF Space ONE wurde bereits schon vor einiger Zeit angekündigt und auch schon vielerorts überzeugt. Nun hat der Hersteller eine überarbeitete Version vorgestellt, den KEF Space One...

    • Vifa Reykjavik - der edle Mobile-Speaker

      Vifa Reykjavik - der edle Mobile-SpeakerDer Vifa Reykjavik wurde im Rahmen der IFA 2017 vorgestellt und will auf Grund einer besonderen Kunstruktion mit einem 360-Grand-Klangverhalten punkten. Aber nicht nur klanglich, sondern...

    • Teufel Boomster - neue Version vorgestellt

      Teufel Boomster - neue Version vorgestelltSeit knapp drei Jahren ist nun der Teufel Boomster in seiner UR-Version (zum Testbericht) im Handel verfügbar und entwickelte sich in dieser Zeit zum Kassenschlager. Auf der IFA 2017 hat...

Aktuelle Testberichte