Magnat RV4 - Hybrid-Röhren-Vollverstärker

logo MagnatMagnat nutze die High End 2017 für die Vorstellung des RV4 Hybrid Vollverstärkers, also das Nachfolgemodell des RV3, welcher bereits schon seit einiger Zeit im Lineup zu finden war. Dieser vereint die Funktionen eines Röhrenverstärkers (inkl. leuchtender Röhren) mit DA-Wandler-Technik sowie Bluetooth- und Netzwerk-Konnektivität. Als ein echter Hybrid eben!

Bei der verbauten Vorstufentechnologie will man besonders selektierte und bereits 60 Stunden lang eingebrannte Röhren verbauen, die selbst in vergoldeten Kontakten sitzen. Für die Eingangssignalumschaltung kommen Reed-Relais zum Einsatz. Die verbaute Phonovorstufe verfügt über separate MM / MC-Eingänge mit rauscharmen Operationsverstärkern und Subsonic-Filter. Bei der digitalen Eingangsstuf kann der Anwender auf einen koaxialen Eingang zurückgreifen der bis zu 192 kHz / 24 Bit freigegeben ist. Die Ausgangsleistung gibt Magnat mit 2x 150W (4 Ohm) und 2x 110W bei 8 Ohm an. Der Frequenzbereich liegt in beiden Fällen bei 20 Hz bis 20 kHz.

Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 03

Des Weiteren findet sich unter der Haube ein diskret aufgebauter Endverstärker der mit hochwertigen Leistungstransistoren von Sanken, einer Japanischen Firma, ausgestattet sein soll. Darüber hinaus impulsschnelle Sieb-Elkos von Vishay/BC-Components und ein großzügig dimensionierter Toroidal-Transformator, der vibrationshemmend und luftdicht vergossen wurde.

Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 02 Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 04

Das Gehäuse selbst wurde überwiegend mit hochwertigen Materialien versehen. Auf dem Top zieren zwei massive Aluminium-Blöcke den Deckel, gleiches gilt auch für den mittig sitzenden Transformator und Netzteil-Kondensatoren. An der Front sitzt ebenfalls eine 8mm dicke Aluplatte, die die Hochwertigkeit des Gerätes untermauern soll. Die Bedienelemente sind ebenfalls aus dem gleichen Material gefertigt.

Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 05

Bei den Anschlüssen stehen vier Hochpegelanschlüsse, Main-In, ein Subwoofer Pre-Out und ein Festpegelausgang (Rec Out) zur Verfügung. Des Weiteren noch ein 6,3mm Klinkenstecker sowie isolierte Schraubklemmen für Lautsprecherkabel am Anschlussterminal. Ein „organic-LED“ an der Front signalisiert den jeweiligen Betriebszustand und gibt Informationen ab der Quellzuordnung ab. Für die Steuerung legt der Hersteller noch eine Vollmetall-Fernbedienung dem Verstärker bei. Für die Zuspielung zum Beispiel per Smartphone kann man auf Bluetooth 4.0 mit aptX zurückgreifen. Der Magnat RV4 wird ausschließlich in Schwarz erhältlich sein, 18,5 kg wiegen und ab Ende Juni 2017 zu einem Preis von 3000,- EUR erhältlich sein.

Quelle: eigene

Anmelden

Aktuelle News

    • DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-Kanal

      DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-KanalInteraktion und Social-Media sind für jedes Unternehmen wichtige und nicht mehr wegzudenkende Faktoren geworden. Nun hat das dänische Lautsprecherunternehmen DALI seine Aktivitäten in...

    • Sennheiser HD 25 Robin Schulz Edition

      Sennheiser HD 25 Robin Schulz EditionSeit vielen Jahren nutzt Robin Schulz seinen schwarzen Sennheiser HD 25 bei seinen Gigs. Er selber sagt: „Der Kopfhörer ist ein treuer Begleiter während meiner gesamten Karriere“. Die...

    • Magnat Humidor Regallautsprecher

      Magnat Humidor RegallautsprecherNormalerweise enthalten Humidors edle Zigarren und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Im Falle des neuen Magnat Humidor sind das allerdings keine Zigarren, sondern hochwertige...

    • Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-Systeme

      Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-SystemeDer britische Hersteller Cambridge Audio hat mit den kompakten YOYO M und YOYO S zwei portable Systeme für die kabellose Wiedergabe von Musik vorgestellt. Diese sollen durch ein...

    • HiFi-Journal Adventskalender 2017

      HiFi-Journal Adventskalender 2017In diesem Jahr werden wir nicht nur den passenden Lesestoff bieten wohin die Weihnachtsinvestitionen gehen könnten, sondern direkt die entsprechenden Preise in einem Adventskalender...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-Lautsprecher

      Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-LautsprecherIm vorliegenden Artikel wollen wir die Nubert nuPro A-700 vorstellen. Ein aktiver 3-Wege Standlautsprecher der die Stärken traditioneller Lautsprecher mit den Vorzügen von...

    • Test: DALI Epicon 2

      Test: DALI Epicon 2 Das dänische Lautsprecherunternehmen DALI hatten wir schon das eine oder andere Mal als redaktionellen Gast begrüßen dürfen. Zuletzt erst mit der Vorstellung der Einstiegslautsprecher...

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

kalender klein