Magnat RV4 - Hybrid-Röhren-Vollverstärker

logo MagnatMagnat nutze die High End 2017 für die Vorstellung des RV4 Hybrid Vollverstärkers, also das Nachfolgemodell des RV3, welcher bereits schon seit einiger Zeit im Lineup zu finden war. Dieser vereint die Funktionen eines Röhrenverstärkers (inkl. leuchtender Röhren) mit DA-Wandler-Technik sowie Bluetooth- und Netzwerk-Konnektivität. Als ein echter Hybrid eben!

Bei der verbauten Vorstufentechnologie will man besonders selektierte und bereits 60 Stunden lang eingebrannte Röhren verbauen, die selbst in vergoldeten Kontakten sitzen. Für die Eingangssignalumschaltung kommen Reed-Relais zum Einsatz. Die verbaute Phonovorstufe verfügt über separate MM / MC-Eingänge mit rauscharmen Operationsverstärkern und Subsonic-Filter. Bei der digitalen Eingangsstuf kann der Anwender auf einen koaxialen Eingang zurückgreifen der bis zu 192 kHz / 24 Bit freigegeben ist. Die Ausgangsleistung gibt Magnat mit 2x 150W (4 Ohm) und 2x 110W bei 8 Ohm an. Der Frequenzbereich liegt in beiden Fällen bei 20 Hz bis 20 kHz.

Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 03

Des Weiteren findet sich unter der Haube ein diskret aufgebauter Endverstärker der mit hochwertigen Leistungstransistoren von Sanken, einer Japanischen Firma, ausgestattet sein soll. Darüber hinaus impulsschnelle Sieb-Elkos von Vishay/BC-Components und ein großzügig dimensionierter Toroidal-Transformator, der vibrationshemmend und luftdicht vergossen wurde.

Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 02 Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 04

Das Gehäuse selbst wurde überwiegend mit hochwertigen Materialien versehen. Auf dem Top zieren zwei massive Aluminium-Blöcke den Deckel, gleiches gilt auch für den mittig sitzenden Transformator und Netzteil-Kondensatoren. An der Front sitzt ebenfalls eine 8mm dicke Aluplatte, die die Hochwertigkeit des Gerätes untermauern soll. Die Bedienelemente sind ebenfalls aus dem gleichen Material gefertigt.

Magnat RV4 Hybrid Vollverstaerker 05

Bei den Anschlüssen stehen vier Hochpegelanschlüsse, Main-In, ein Subwoofer Pre-Out und ein Festpegelausgang (Rec Out) zur Verfügung. Des Weiteren noch ein 6,3mm Klinkenstecker sowie isolierte Schraubklemmen für Lautsprecherkabel am Anschlussterminal. Ein „organic-LED“ an der Front signalisiert den jeweiligen Betriebszustand und gibt Informationen ab der Quellzuordnung ab. Für die Steuerung legt der Hersteller noch eine Vollmetall-Fernbedienung dem Verstärker bei. Für die Zuspielung zum Beispiel per Smartphone kann man auf Bluetooth 4.0 mit aptX zurückgreifen. Der Magnat RV4 wird ausschließlich in Schwarz erhältlich sein, 18,5 kg wiegen und ab Ende Juni 2017 zu einem Preis von 3000,- EUR erhältlich sein.

Quelle: eigene

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Element EA101EQ-G

      Test: ELAC Element EA101EQ-GUm dem von uns schon vorgestellten ELAC Discovery Netzwerk-Streamer einen potenten Verstärker zur Seite zu stellen, bedarf es nicht zwingend den Griff in das Portfolio eines Mitbewerbers....

    • Test: TCL U65P6046

      Test: TCL U65P6046Preislich attraktive und voll ausgestattete TV-Geräte gewinnen immer mehr an Beliebtheit, auch gerade weil nicht jeder bereit ist, für einen voll ausgestatteten TV mehrere Tausend Euro...

    • Test: XTZ 99.25 Lautsprecher & 10.17 Subwoofer

      Test: XTZ 99.25 Lautsprecher & 10.17 SubwooferGroße Standlautsprecher können in einigen engen Wohnzimmern eher kritisch Momente herbeiführen, sei es aus Platzgründen oder die Herzallerliebste verweigert deren Akzeptanz. Um trotzdem...

    • Test: NETGEAR Orbi (RBK50)

      Test: NETGEAR Orbi (RBK50)Immer mehr Geräte füllen die heimischen vier Wände, egal ob nun Mietwohnung oder Eigenheim. Das man auch in möglichst vielen Räumen und Winkeln der eigenen vier Wände die optimale...

    • Test: ELAC Uni-Fi Lautsprecher-Serie

      Test: ELAC Uni-Fi Lautsprecher-SerieEine preisgünstige Lautsprecher-Lösung wünscht sich so gut wie jeder audiophil-begeisterte, wenn das anvisierte Produkt auch noch von einem für Qualität bekannten Hersteller kommt umso...