TechniSat TECHNIVISTA SL vorgestellt

logo technisatMit dem TechniSat TECHNIVISTA SL ergänzt das deutsche Unternehmen aus Daun das eigene TV-Lineup. Das bisherige Topmodell, der TechniSat TECHNIMEDIA UHD+ SL (zum Testbericht), bleibt in seiner Spitzenposition weiterhin bestehen und wird mit dem zuerst genannten nach unten hin ergänzt. Besonders auch hierbei, die „kleinere“ Version erhält jetzt ebenfalls eine potente Soundbar welche in Korporation mit ELAC entwickelt wurde. Wir haben alle Details und Bilder auf der IFA 2017 zusammengetragen.

 

TechniSat TECHNIVISTA SL 05

Der ebenfalls wieder in einem Slim-Design gefertigte TV kommt mit der gleichen Materialgüte daher, wie man es bereits schon vom Topmodell her kennt. Aufgestellt wird das Ganze dann auf den flexiblen Standfuß, mit dem sich der Fernseher nach rechts und links drehen lässt. Darüber hinaus handelt es sich um ein UHD / 4K Modell welches jetzt neu, auch mit einer in Korporation mit ELAC entwickelten Soundbar daherkommt die insgesamt vier Treiber verbaut bekommen hat. In Summe wird so eine Sinusleistung von 4x 11 Watt erreicht bzw. angegeben.

TechniSat TECHNIVISTA SL 06 TechniSat TECHNIVISTA SL 04

Neben einem TwinTuner für den Satellitenempfang besitzt der TECHNIVISTA SL zwei weitere TwinTuner für Fernsehen über Kabel oder Antenne (DVB-T2 HD). Ebenfalls vorhanden ist der CI-Schacht für etwaige Smart-Cards (HD+, Sky). Anders als beim TECHNIMEDIA UHD+ (SL) muss der CI-Adapter aber noch nachgekauft werden und sitzt nicht ab Werk schon im Gerät. Aufnahmen sind ebenfalls wieder möglich, auch von HD+ Sendern. Diese können dann via DVR auf einen USB-Stick im Netzwerk auf einer NAS (Anm. d .R.: NAS-Systeme im Heimkino) gespeichert und vom TV dann selbst wieder abgespielt werden.

TechniSat TECHNIVISTA SL 01 TechniSat TECHNIVISTA SL 03

Darüber hinaus soll auch wieder die bekannte und hochwertige Fernbedienung beiliegen die von Technisat-Kennern bereits geschätzt wird. Wer will kann auch wieder die Integration ins Heimnetzwerk vornehmen und auch mittels ISIO Internetfunktionen vom TV-Gerät weitere Informationsquellen ansteuern. Das TV-Gerät lässt sich zudem per CONNECT-App steuern. TechniSat bewirbt den TECHNIVISTA SL wieder als Made in Germany und möchte diesen auch dementsprechend vermarkten. Erhältlich sein wird dieser hier in 49 und in 55 Zoll und ausschließlich mit im Verbund der Soundbar.

TechniSat TECHNIVISTA SL 02 TechniSat TECHNIVISTA SL 07

Beide Neuvorstellungen sollen ab Oktober 2017 im Handel und im TechniSat Online-Shop verfügbar sein. Bei den Farben stehen wieder das abgebildete Silber-metallic sowie Schwarz zur Auswahl. Preise hat der Hersteller bisher noch nicht angegeben. Weitere umfangreiche Informationen sind bereits auf der TechniSat-Homepage gelistet.

Anmelden

Aktuelle News

    • Marantz PM8006 Vollverstärker präsentiert

      Marantz PM8006 Vollverstärker präsentiertMarantz kündigt die neueste Kreation an. Die Rede ist dabei vom PM8006 Vollverstärker. Dieser soll sich vor allem an Vinyl-Liebhaber richten – in ihm steckt die grundlegend neu...

    • Magnat Multi Monitor 220 – die Allround-Speaker

      Magnat Multi Monitor 220 – die Allround-SpeakerAuch wenn man es den schlichten Regallautsprechern es zunächst nicht ansieht, versuchen die Magnat Mulit Monitor 220 verschiedene Audio-Tugenden unter einen Hut zu bekommen. Denn der Mix...

    • Denon HEOS Super Link für Smart Home

      Denon HEOS Super Link für Smart HomeMit dem Denon HEOS Link hat der Hersteller bereits einen Mulitroom Vorversträker im Sortiment. Der Denon HEOS Super Link soll nun jedoch das gehobene Segment bedienen. Als Profi-Gerät für...

    • Nubert zeigt die neue Firmenzentrale

      Nubert zeigt die neue FirmenzentraleWie sicher einige schon mitbekommen haben, hatte sich der Schwäbische Lautsprecher-Hersteller Nubert in diesem Jahr deutlich vergrößert und seinen neuen Firmenneubau eingeweiht. Ganz stolz...

    • Gratis DALI Kabelset zur Rubicon 5, 6, 8

      Gratis DALI Kabelset zur Rubicon 5, 6, 8Wer im Dezember 2017 ein Paar DALI Rubicon beim autorisierten Fachhändler erwirbt, der kann mittels des MINT Gutscheinbuches das passende DALI Lautsprecherkabel (DALI CONNECT SC RM230S)...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

    • Test: Technics Grand Class SU-G700

      Test: Technics Grand Class SU-G700Nachdem wir im Juni die Reinkarnation des legendären SL-1210 MK2 Plattenspielers, mit dem Technics SL-1200G in einem Testbericht ausführlich vorstellen konnten, folgt nun die passende...

    • Test: DALI Spektor 1 & 2 Regallautsprecher

      Test: DALI Spektor 1 & 2 RegallautsprecherErst im Juni diesen Jahres konnten wir uns von der klanglichen Leistung der DALI Rubicon 2 überzeugen, die mit einem Paarpreis von knapp 1800,- Euro im Mittelklasse-Segment angesiedelt...