IFA 2016: Panasonic zeigt transparentes OLED (Video)

logo PanasonicPanasonic hat auf der IFA 2016 in Sachen Bildschirme und TV-Geräte ein richtiges Highlight gezeigt. Die Rede ist vom transparentem OLED Display. Zwar wurde das Modell schon auf der CES 2016 in Las Vegas erstmals präsentiert. Nun hat es der Prototyp auch nach Deutschland geschafft, so dass sich ein breites Publikum von der Technik von Morgen überzeugen konnte. Wir erste Details per Video festgehalten.

Das (fast) unsichtbare Display ist in einer verschiebbaren Halterung angebracht, die sonst auch als Glasscheibe vor einem Regal durchgehen könnte. Der Clou: ist der TV ausgeschaltet, erkennt man den Inhalt der Regalfächer dahinter als sei es eine einfach Glasschiebetür. Ist das Display angeschaltet, wirkt es wie ein richtiger Fernseher und zeigt ein farbiges, intensives Bild. Es können entweder normale undurchsichtige Fernsehbilder oder transparente Motive gezeigt werden.

Im Panel selbst sind ganz klein, man muss wirklich sehr dicht herangehen, die Muster / Kristalle (o.Ä. - genaueres technisches lässt sich aktuell noch nicht sagen) zu erkennen. Im alltäglichen Gebrauch wird definitiv nicht auffallen, was man mit der "Glastür" alles anstellen kann. Wie im Video erklärt, rechnet Panasonic selbst mit einer Marktreife in vier bis fünf Jahren. In unseren Augen eines DER Messe-Highlights!

Quelle: Eigene

Anmelden