Pioneer Monitor 5 - High End Kopfhörer

logo PioneerBereits seit 2015 ist der Pioneer Master 1 im Programm des Audio-Spezialisten und wird in zahlreicheren Referenz-Szenarien verwendet. 2500 EUR Anschaffungspreis sind aber nicht für jeden interessant… Nun folgt mit dem Pioneer Monitor 5 eine erschwinglichere Version die die gleiche DNA innehaben will und mit einer UVP von 999 EUR ausgewiesen wird. Wir haben bereits einen ersten detaillierten Blick darauf geworfen.

Im Vordergrund stehen unter anderem die überaus ausgeprägte Verarbeitungsqualität und der Tragekomfort. Als Material verwendet man überwiegend hochwertiges Aluminium, welches sich sehr gut anfühlt und auch aussieht. Die Wertigkeit die vermittelt wird ist beachtlich. Um konkret zu werden; es handelt sich dabei um eine „dauerelastische Aluminiumlegierung Dural“, die am Kopfbügel verarbeitet wurde. Dieser selbst fein justierbar und damit einfach der eigenen Kopfform anpassbar. Wir können dies bereits bestätigen, erfolgte auf der High End 2017 eine erste Demo-Runde. Die gesamte Bügelkonstruktion will so aufgebaut sein, dass keinerlei Störgeräusche dadurch auf die Musik einwirken können.

Pioneer Monitor 501

Der Rahmen in denen die 50mm-Breitbandtreiber verbaut sind, ist verschraubt und nicht geklebt. Damit will man den Service-Gedanken für diesen Kopfhörer verbessern. Die Körbe selbst für die Membranen bestehen aus Magnesium, was dem Gewicht zugutekommen soll. Als Werkstoff für die Membranen kommt Nanozellulose zum Einsatz. Dieses Material soll möglichst resonanzfrei sein um so unverfälschten Klang wiedergeben zu können. Beide Treiber sind zusätzlich als schwimmend entkoppelt montiert bzw. gelagert. In Summe soll dieser Aufwand nur einem Ziel folgen, die große Bandbreite von Hi-Res-Audio-Titeln wiedergeben zu können.

Pioneer Monitor 503 Pioneer Monitor 502

Eine große Stärke des Monitor 5 ist der enorm hohe Tragekomfort. Wie Eingangs geschrieben konnte wir bereits einige Titel Probe hören und waren absolut überzeugt von der Verarbeitungs- und Tragequalität. Dank der Memory-Foam-Polster schmiegen sich die Ohrmuscheln angenehm an. Neben den abgebildeten (serienmäßigen“) Velourbezug sollen auch weitere Bezüge erhältlich sein. Der Klang kann auf die Kürze reduziert als sehr präzise, detailgetreu und mit einem Hauch zur Neutralität hin beziffert werden. In Summe ein sehr ehrlicher, angenehmer und „echt“ klingender Kopfhörer. Eine finale Einschätzung bedarf allerdings mehr Zeit, als es auf einer Messe der Fall ist.

 

 

Lieferumfang und Preis

Beim Lieferumfang will man ebenfalls punkten und legt drei verschiedene Kabel mit bei. Einmal den klassischen unsymmetrischen Klinkenstecker, jeweils als kurze und lange Ausführung für den mobilen bzw. heimischen Einsatzzweck und ein symmetrisches Kabel für die Verwendung an Vorverstärkern. Die ausgewiesenen 40 Ohm Impedanz lassen den Monitor erfreulich anspruchslos daherkommen, so dass keine große Technik-Ausrüstung für den Betrieb bedarf. Der Preis wird mit 1000 EUR (UVP) angegeben. Erhältlich sein soll der Kopfhörer ab Juni 2017

Quelle: Pioneer, eigene

 

Anmelden

Aktuelle News

    • DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-Kanal

      DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-KanalInteraktion und Social-Media sind für jedes Unternehmen wichtige und nicht mehr wegzudenkende Faktoren geworden. Nun hat das dänische Lautsprecherunternehmen DALI seine Aktivitäten in...

    • Sennheiser HD 25 Robin Schulz Edition

      Sennheiser HD 25 Robin Schulz EditionSeit vielen Jahren nutzt Robin Schulz seinen schwarzen Sennheiser HD 25 bei seinen Gigs. Er selber sagt: „Der Kopfhörer ist ein treuer Begleiter während meiner gesamten Karriere“. Die...

    • Magnat Humidor Regallautsprecher

      Magnat Humidor RegallautsprecherNormalerweise enthalten Humidors edle Zigarren und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Im Falle des neuen Magnat Humidor sind das allerdings keine Zigarren, sondern hochwertige...

    • Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-Systeme

      Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-SystemeDer britische Hersteller Cambridge Audio hat mit den kompakten YOYO M und YOYO S zwei portable Systeme für die kabellose Wiedergabe von Musik vorgestellt. Diese sollen durch ein...

    • HiFi-Journal Adventskalender 2017

      HiFi-Journal Adventskalender 2017In diesem Jahr werden wir nicht nur den passenden Lesestoff bieten wohin die Weihnachtsinvestitionen gehen könnten, sondern direkt die entsprechenden Preise in einem Adventskalender...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-Lautsprecher

      Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-LautsprecherIm vorliegenden Artikel wollen wir die Nubert nuPro A-700 vorstellen. Ein aktiver 3-Wege Standlautsprecher der die Stärken traditioneller Lautsprecher mit den Vorzügen von...

    • Test: DALI Epicon 2

      Test: DALI Epicon 2 Das dänische Lautsprecherunternehmen DALI hatten wir schon das eine oder andere Mal als redaktionellen Gast begrüßen dürfen. Zuletzt erst mit der Vorstellung der Einstiegslautsprecher...

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

kalender klein