News

XTZ Divine Delta im Shop verfügbar

logo XTZDie auf den HiFi-Tagen in Hamburg vorgestellten XTZ Divine Delta (wir berichteten) sind nun im Shop des schwedischen Unternehmens verfügbar. Mit den Delta legt XTZ ihre hochpreisigste Produktlinie neu auf und schaffte einen Nachfolger vom dem vielfach ausgezeichneten Divine 100.33 Lautsprecher. 

 

XTZ Divine DELTA 03

Mit der Divine Delta schafft XTZ den Nachfolger der beliebten Divine 100.33 in der Top-Serie von XTZ. Der Lautsprecher ist sowohl als Kompakt- als auch als Center-Lautsprecher verfügbar und kann zusammen mit dem Flaggschiff Divine Alpha in High-End Surround-Systeme agieren. Das amtliche Gewicht von 26,5 kg liegt dem aufwendig versteiften Gehäuses zugrunde und die massive MDF Außenwand soll innere Resonanzen effektiv verhindern. Als Schallwand setzt XTZ auf eine Frontplatte aus Aluminium zur Verstärkung ein und die aufwendigen Rundungen sollen sich gegen die stehenden Wellen im Innern des Lautsprechers zu wehren verstehen. 

Wie schon in der vorherigen Version, setzt der schwedische Hersteller auch bei der Divine Delta nur hochwertige Komponenten ein. Die Chassis stammen vom deutschen Chassis-Spezialisten Thiel & Partner (Accuton) und werden über eine Frequenzweiche, welche im Signalweg auschließlich mit Bauteilen der Manufaktur Mundorf bestückt ist, versorgt.

XTZ Divine DELTA 01 XTZ Divine DELTA 02

Beim Hochtöner setzt man auf den C25-6-158 der deutschen Chassisschmiede Accuton, einen Hochtöner aus Spezialkeramik. Dieser Hochtöner aus der neuen Cell-Serie soll sich bezüglich Geschwindigkeit und Klirrverhalten sehr gut verhalten und um die Resonanzen zu vermeiden, wurde das Das Innengehäuse des Hochtöners speziell bedämpft. Bei der Schwingspule wurde ein besonderes Kühlsystem verbaut um unter allen Umständen optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. 

XTZ Divine DELTA 04

Auch beim Tiefmitteltöner setzt XTZ auf den Namen Accuton und pflanzt der Divine Delta den C173-11-191 7“ Tiefmitteltöner aus Spezialkeramik ein. Dieser besitzt einen äußerst leichten Konus für maximale Spielfreude und durch den leistungsfähigen Magneten besitzt er auch den nötigen Antrieb für eine exzellente Impulsgenauigkeit. Für die optimale Abstimmung sorgt das ausgetüftelte Filternetzwerk der Frequenzweiche der Divine Delta. Im Signalweg setzt man ausschließlich auf Mundorf-Komponenten und bei den restlichen Komponenten setzt XTZ auf auf Luftspulen, Eisenkernspulen, MKP Kondensatoren und MOX Widerstände. Wie auch bei den XTZ 99.25 Lautsprecher, besitzt die Divine Delta eine Möglichkeit den Hochtonbereich an die jeweilige Raumakustik und Positionierung optimal anpassen zu können. Dafür sitzt rückseitig ein Schalters der entweder neutral (0dB) oder etwas abzusenken (-3 dB) eingestellt werden kann. Zusätzlich liegen auch wieder die bekannten Stopfen für die Bassreflexkonstruktion im Lieferumfang bei um auch den Bassbereich seinen Bedürfnissen annähern zu können.

XTZ Divine DELTA 05

Wir haben die XTZ Divine Delta inklusive den neuen Standfüßen schon bei uns in der Redaktion und können Sie euch bald in einem ausführlichen Review näher bringen. Eins sei schon mal vorweg verraten, diese massiven Lautsprecher wirken nicht nur "high-endig" sondern klingen auch fantastisch. 

 

Technische Daten

 

Lautsprecher - Typ: 2-Wege Kompaktlautsprecher
Hochtöner: 1 x 25 mm Keramik Kalottenhochtöner
Tiefmitteltöner: 2 x 180 mm Keramik Mitteltöner in D'Appolito-Anordnung
Frequenzgang (+/- 3dB): 36 - 30.000 Hz
Impedanz: 4 - 8 Ohm
Wirkungsgrad (2,83 V / 1 m): 89 dB
Belastbarkeit (Musik / Dauer): 360 W / 180 W
Anschlüsse: Bi-Wiring / Bi-Amping möglich
Einstellungsmöglichkeiten: Bassreflex / Geschlossen (2 Bassreflexrohre), Hochtöner (2-fach anpassbar)

 

Verfügbarkeit und Preis

Die XTZ Divine Delta sind aktuell nur in einer Schleiflack schwarz "hochglanz" Variante für 3990,- Euro Paarpreis im Online-Shop von XTZ erhältlich. Der Divine Delta Center (umgekippte Version der Delta) ist aktuell mit 1995,- Euro im Shop gelistet. Für den richtigen Auftritt können auch gleich die passenden Standfüße im Shop mitgeordert werden. Das XTZ Divine Delta Stativ schlägt dann nochmal mit 295,- Euro pro Stück zu Buche. 

Weitere Informationen findet ihr unter: https://www.xtz-deutschland.de/produkte/divine-delta

Quelle: Pressemitteilung

  

Anmelden

Aktuelle News

    • Audio Research zeigt neuen Röhrenverstärker

      Audio Research zeigt neuen RöhrenverstärkerNach nun zwei Jahren Entwicklungszeit stellt das US-amerikanische HiFi-Unternehmen Audio Research Corporation ihre neueste Kreation vor. Der Audio Research Reference 160M Vacuum Tube Power...

    • Q Acoustics 3000i Serie vorgestellt

      Q Acoustics 3000i Serie vorgestelltDer englische Lautsprecherhersteller Q Acoustics präsentiert ihre neue 3000i-Serie, die eine Weiterentwicklung der erfolgreichen 3000er Modellreihe darstellt. Das Portfolio der 3000i-Serie...

    • Vinyl wird hochauflösend

      Vinyl wird hochauflösendDie Schallplatte ist in Deutschland wieder beliebter denn jeh. Allein 2017 wurden in Deutschland um die 3,3 Millionen Schallplatten verkauft, mit einem Umsatz von ungefähr 74 Millionen Euro....

    • XTZ Divine Delta im Shop verfügbar

      XTZ Divine Delta im Shop verfügbarDie auf den HiFi-Tagen in Hamburg vorgestellten XTZ Divine Delta (wir berichteten) sind nun im Shop des schwedischen Unternehmens verfügbar. Mit den Delta legt XTZ ihre hochpreisigste...

    • Ikea meets "HiFi" mit Eneby

      Ikea meets Neben unzähligen Möbellandschaften und anderen Einrichtungsbedarf, kann bei Ikea jetzt auch die passende Musikuntermalung für den entspannten Möbelaufbau gleich mit erworben werden. Mit...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Teufel Cinebar Duett

      Test: Teufel Cinebar DuettMit der Teufel Cinebar Duett 2.1 möchten wir einen weiteren Kandidaten aus unserer Soundbar-Testreihe vorstellen. Die schlanke Soundbar wurde zur IFA 2017 vorgestellt möchte mit 10...

    • Test: XTZ Divine Delta

      Test: XTZ Divine DeltaDas schwedische Unternehmen XTZ mit ihren Direktvertrieb beherbergt einige Produktlinien die in verschiedenen Preiskategorien anzutreffen sind. Einige Modelle wie z. B. die XTZ Spirit 11...

    • Test: Nubert nuPro AS-450

      Test: Nubert nuPro AS-450Das Sounddeck Nubert nuPro AS-450 (zum Shop) soll in diesem Artikel unseren Testprobanden darstellen. Bereits mit den beiden zuletztet von uns vorgestellten Modellen A-100 und A-700 aus...

    • Test: ELAC Miracord 70

      Test: ELAC Miracord 70Im Jahr 2017 ließ das Kieler Traditionsunternehmen ELAC die eigene Tradition im Segment der Vinylteller wieder aufleben und brachte den ELAC Miracord 90 (zum Artikel) Plattenspieler an den...

    • Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up

      Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up Nach dem Ultimate Ears mit ihrer erfolgreichen Serie Boom und Megaboom den Markt der mobilen Lautsprecher erobern konnte, möchte man natürlich auch auf den Zug der sprachgesteuerten portablen...

Benutzerprofil