Nubert auf den Norddeutschen Hifi Tagen 2018

logo NubertIn diesem Jahr war auch die Firma Nubert aus Schwäbisch Gmünd zu Gast auf den Norddeutschen HiFi-Tagen 2018 in Hamburg und zeigte einen groben Anriss des eigenen Portfolio. Auf gleich zwei Räumen und einer offenen Stellfläche konnte man mit den Lautsprechern auf Tuchfühlung gehen. Wir haben dazu einen Überblick dokumentiert.

 

Die Organisatoren vom Hifi Studio Bramfeld mussten dieses Jahr schon den vierten Stock im Holiday Inn Hamburg an den Elbbrücken dazu buchen, da die Messe immer mehr Aussteller anzieht. Darunter war dieses Jahr auch der „Neuling“  Nubert aus Schwäbisch Gmünd auf den Norddeutschen HiFi-Tagen anzutreffen. In zwei Zimmern und einem im Flur aufgebauten Messestand konnte man einige Produkte begutachten und auch ausprobieren bzw. anhören.

Nubert Messestand 01

Leider nur ausgestellt war das Topmodell Nuvero 170, dafür direkt als Blickfang im Flur aufgestellt. Das Flaggschiff aus der Nuvero-Serie mit einem Stückpreis von 3.700,- Euro „thronte“ auf auf einem Sockel, vielleicht weil die Maße des Vier-Wege-Standlautsprechers nicht schon imposant genug wären ;). Mit einer Höhe von knapp 170 Zentimetern und einem Gewicht von knapp 70 Kilogramm pro Stück, ist die Nuvero schon ein richtiger „Prachtkerl“ in der Kategorie der Standlautsprecher.

Nubert Nuvero 170 01

Ausgestattet mit insgesamt acht Treibern, die sich aus einer Seidenkalotte, zwei Hochmitteltönern, zwei Tiefmitteltönern und drei Tieftönern zusammen zeigen die Schwaben was technisch machbar ist. Wie bereits angesprochen, war es schade, dass man das Flaggschiff als Besucher nicht Probehören konnte was schlichtweg an den eingeschränkten Raummöglichkeiten lag.

Nubert Nuvero 60 01

Alle Interessierten der Nuvero-Serie wurden dann aber doch nicht gänzlich enttäuscht, da Nubert in einem Raum die Nuvero 60 an hauseigener Technik angeschlossen hatte. So versorgte der Nubert nuPower D mit seiner Class-D Endstufe die Kompaktbox, als Vorverstärker und Klangmanager kam die Nubert nuControl zum Einsatz.

Nubert A 500 01

Um den Freunden vollaktiver Lautsprecher auch gerecht zu werden, wurde im zweiten Raum die Nubert nuPro A-500 ausgestellt.

Nubert A 500 02

Dieser recht schmale Standlautsprecher arbeitet mit einer 25mm großen Seidenkalotte, einem 120mm großen Mitteltöner, drei 120mm großen Tieftönern und konnte den Raum (leider nicht wirklich optimal, wie viele Räume auf der Messe) recht ansprechend beschallen. Als Zuspieler diente hier der Bluesound Vault 2 per Streamingfunktion. Übrigens konnten wir uns von den Nubert nuPro A-100 (zum Artikel) und nuPro A-700 (zum Artikel) schon selbst ein Bild machen  :)

 

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: KEF LS50 Wireless Aktiv-Lautsprecher

      Test: KEF LS50 Wireless Aktiv-LautsprecherSeitdem KEF die LS50 im Jahre 2011 vorgestellt hat, ist die Welt der Kompaktlautsprecher damit um einen Referenzlautsprecher erweitert worden. Die kleinen Lautsprecher haben etliche...

    • Test: Onkyo A-9150 Verstärker

      Test: Onkyo A-9150 VerstärkerUnser letztes Artikel mit einem Produkt aus dem Hause Onkyo liegt schon ein paar Tage zurück, das Gespann aus Vorverstärker P-3000R mit der dazugehörigen Endstufe M-5000R bildet seitdem...

    • Test: Dockin D Fine

      Test: Dockin D FineNach dem Teufel BOOMSTER als Schwergewicht, hat es der nächste mobile Brocken auf den Prüfstand geschafft – der Dockin D Fine. Mit knapp 2 kg bewegt auch er sich nah an der Grenze, dass...

    • Test: Nubert nuPro A-100

      Test: Nubert nuPro A-100Der Markt für kleine Aktiv-Lautsprecher die flexibel eingesetzt werden können ist nicht so überschwemm wie der für die Passiv-Derivate. So bieten diese Konstrukte ab Haus schon ein breites...

    • Test: Teufel BOOMSTER

      Test: Teufel BOOMSTERAuch wenn die meisten wohl noch im Wintermood verweilen, stehen viele Audio-Hersteller bereits in den Startlöchern für die Sommer-Saison. Dies zeigt sich daran, dass immer mehr mobile...