KEF Kube 12b/10b/8b Subwoofer vorgestellt

logo KEFKEF liefert nach der überarbeiteten Q-Serie 2017 jetzt eine neue Produktreihe an Subwoofer nach, die in drei verschiedenen Abstufungen erhältlich sein werden. Namentlich handelt es sich dabei um die KEF Kube Serie welche zugleich auch einen „intelligenten“ Chip zur automatischen Regulierung des Tiefgangs spendiert bekommen hat. Die UVPs sind mit jeweils 750€, 650€ und 550€ angesetzt

 

KEF Kube family 01

Der Hersteller selbst brüstet sich damit, dass die Designer und Entwickler dieses Mal besonders eng zusammengearbeitet haben und in einem schicken Gehäuse einen fortschrittlichen DSP-Algorithmus untergebracht haben. Dieser „intelligente“ Modus, wie er sich selbst schimpft, soll die Klangtiefe und die Präzision bzw. Synchronität zwischen Verstärker sowie Treiber deutlich maximieren. Unter der Haube steckt Class-D-Technologie die bis zu 300 Watt an Leistung bereitstellen kann.

KEF Kube family 02

Die Subwoofer sind in drei verschiedenen Treiber-Größen verfügbar: 30,5, 25,4 und 20,3 cm (12, 10 und 8 Inch). Ein breites Spektrum an LFE-, Line- & Speaker-Level-Eingängen, Phase Selection und 3 DSP-gesteuerten EQ-Einstellungen sorgt dafür, dass sich Kube problemlos in jedes Raumkonzept einfügt. Man kann bzw. soll den Subwoofer aufstellen wo er am besten passt und zusätzlich mit beliebigem Hauptlautsprecher kombinieren – in Summe soll ein mehr als überzeugendes Ergebnis kreiert werden.

 

Weitere Keyfacts der Kube Subwoofer

 

Anmelden