Teufel ROCKSTER AIR - neuer Partylautsprecher

logo TeufelDen Teufel Rockster oder die Hosentaschen Version Rockster XS sollte bereits vielen bekannt sein. Nun präsentiert sich der Teufel Rockster Air, welcher mehr als genügend Leistung hat um eine Outdoor-Party zu beschallen, aber dabei auch noch mobil zu sein. Im Rahmen der IFA 2017 wurde dieser angekündigt. Wir haben erste Bilder und Details dazu.

Als erstes wären natürlich, die im Vergleich zum Ursprungs-Rockster, deutlich unterschiedlichen Maße zu nennen. Die Neuvorstellung erfreut sich nun über mehr Mobilität die man auch über die Schulter „werfen“ kann, wie uns eindrucksvoll Florian Weidheise von Teufel präsentierte. Im Kern handelt es sich um einen Bluetooth-Lautsprecher (4.0) der als „PA-Technik“ gekennzeichnet ist, also draußen für die Masse genutzt werden kann oder soll. Dank eines speziellen Hochton-Horns soll auch technische dafür alles vorbereitet sein. Auch ein 35mm-Flansch für die Befestigung auf Stativen ist möglich. Sinniger Weise lassen sich auch mehrere Rockster Air Lautsprecher via XLR-Stecker koppeln. 

Teufel Rockster Air 02

Der Hersteller gibt einen maximalen Pegel von über 100 Dezibel an. Insgesamt stehen vier Eingänge zur Auswahl: das o.g. Bluetooth 4.0 mit aptX, Line-In/Mikrofon-In / Master-In, Instrument-In und ein Aux-Eingang. Diese vier Quellen können mit dem integrierten und zugleich beleuchteten Mischpult reguliert werden. Apropos Party, es können im sogenannten Party-Modus gleich zwei Bluetooth-Quellen verbunden sein und jeweils Musik in den Lautsprecher einspeisen. Die Akkulaufzeit gibt Teufel mit bis zu 10 Stunden an. Eine Powerbank-Funktion hat der Teufel Rockster Air ebenfalls wieder mit integriert bekommen.

Teufel Rockster Air 01 Teufel Rockster Air 04

Der Lautsprecher soll im vierten Quartal 2017 erhältlich sein. Der Preis wird voraussichtlich 600 EUR betragen. Wer jetzt schon auf Nummer sicher gehen will, der kann den Teufel Rockster Air bereits im Teufel-Online-Shop vorbestellen.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

    • Test: Technics Grand Class SU-G700

      Test: Technics Grand Class SU-G700Nachdem wir im Juni die Reinkarnation des legendären SL-1210 MK2 Plattenspielers, mit dem Technics SL-1200G in einem Testbericht ausführlich vorstellen konnten, folgt nun die passende...

    • Test: DALI Spektor 1 & 2 Regallautsprecher

      Test: DALI Spektor 1 & 2 RegallautsprecherErst im Juni diesen Jahres konnten wir uns von der klanglichen Leistung der DALI Rubicon 2 überzeugen, die mit einem Paarpreis von knapp 1800,- Euro im Mittelklasse-Segment angesiedelt...