Ruark Audio R7 HiFi-Musikschrank

logo ruark audioDas britische Familienunternehmen Ruark stellte 2006 zwar schon ihr erstes Produkt vor, aber in Deutschland ist die Firma noch eher unbekannt. Auf den Norddeutschen HiFi-Tagen waren Sie durch den TAD-Vertrieb auch vertreten und zeigten Ihr Produktportfolio. Mit dem HiFi-Musikschrank R7 haben wir uns Ihr Topmodel auf der Messe mal genauer anschauen können und haben das in einem kurzem Bericht zusammengefasst. 

Mit einer Entwicklungszeit von drei Jahren wollte Ruark den Musikschrank aus den vergangenen Tagen in die Gegenwart transportieren. Das Design ist modern aber trotzdem etwas angelehnt an der klassischen Musiktruhe und ist mit allerhand Features ausgestattet.

ruark audio R7 01k 

Neben einem Empfänger für DAB, DAB+ und UKW Radio mit RDS Funktion bietet der R7 einen CD-Player für Musik- und MP3-CDs. Für die modernen Kommunikationswege ist ein Bluetooth-Modul mit aptX Unterstützung verbaut, sowie WiFi mit DLNA. Damit ist der Musikschrank fit für das heimische Streamen von Musik im Netzwerk. Zusätzlich stellt er digitale und Line-Eingänge bereit, wie man sie bei einem modernen Receiver vermutet. 

ruark audio R7 02k

Für den optimalen Stereoklang hat Ruark speziell für den R7 koaxiale Doppellautsprecher entwickelt. Diese sollen einen realistischen Raumklang erzeugen und werden durch einen integrierten Subwoofer unterstützt. Dieser ist 8 Zoll groß ist und im Downfire Prinzip ausgeführt.

  ruark audio R7 03k

Außergwöhnlich empfanden wir die Unterbringung der Fernbedienung in einer Mulde am Gerät selber. Die Entnahme ist einfach und die Funkfernbedienung ist übersichtlich, hochwertig gestaltet und funktioniert intuitiv. Mit den mitgelieferten Teleskop- Schraubbeinen kann der Musikschrank bei der Aufstellung optimal  in der Höhe ausgerichtet werden und steht jederzeit stabil.

    ruark audio R7 04k

Klanglich hatte uns der Ruark R7 Musikschrank überrascht. Die Tonqualität war sehr ausgewogen und wurde sehr kraftvoll in den Raum projektziert. Das Frequenzband wurde dynamisch über den kompletten Bereich sehr gut abgebildet, der Tiefton kam satt und die Hoch- bzw- Mitteltöne gut aufgelöst, was wir so beurteilen konnten bei den gegebenen Räumlichkeiten. Interessant ist vielleicht für einige auch die optional erhältliche Fernsehhalterung, für knapp 450,- Euro. Diese bietet eine Unterstützung für bis zu 50 Zoll große TV-Geräte. Durch einen höhenverstellbaren Boden auch Raum für die Unterbringung z. B. von einem Receiver oder DVD-Player. Für den Ruark R7 Musikschrank muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, hier liegt der Preis bei ca. 2900,- Euro. 

 

Technische Daten: 

  • Rundfunk: DAB, DAB+, Internetradio, FM-Radio mit RDS
  • Abspielbare Formate: MP3, WMA, AAC, FLAC, WAV
  • Eingänge analog: 2 x Line (Cinch)
  • Eingänge digital: 2 x S/PDIF (Toslink und Cinch)
  • Ausgänge: USB (nur Ladefunktion), Kopfhörer (3,5-mm-Klinke)
  • Ausgangsleistung: 160 W (Class AB)
  • Lautsprecherbestückung: 2 x 5,5″-Koaxchassis, 1 x 8″-Bassreflex-Subwoofer
  • Besonderheiten: WiFi (UPnP-kompatibel), Bluetooth aptX, Fernbedienung, höhenverstellbare Beine
  • Maße (H/B/T): 17,5/100/40 cm (Höhe mit Beinen: ca. 65 cm)
  • Gewicht: ca. 30 kg
  • Garantiezeit: 2 Jahre

 

Vertrieb:

TAD-Audiovertrieb GmbH
Gutendorf 14
93471 Arnbruck
Telefon 09945 9433650
www.tad-audiovertrieb.de

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

    • Test: Technics Grand Class SU-G700

      Test: Technics Grand Class SU-G700Nachdem wir im Juni die Reinkarnation des legendären SL-1210 MK2 Plattenspielers, mit dem Technics SL-1200G in einem Testbericht ausführlich vorstellen konnten, folgt nun die passende...

    • Test: DALI Spektor 1 & 2 Regallautsprecher

      Test: DALI Spektor 1 & 2 RegallautsprecherErst im Juni diesen Jahres konnten wir uns von der klanglichen Leistung der DALI Rubicon 2 überzeugen, die mit einem Paarpreis von knapp 1800,- Euro im Mittelklasse-Segment angesiedelt...