ELAC Uni-Fi Lautsprecher Serie vorgestellt

logo ELACIm Rahmen der Mitteldeutschen HiFi-Tage hatten wir bereits die Gelegenheit, die nagelneuen ELAC Uni-FI Lautsprecher ansehen und hören zu können, um genau zu sein die ELAC Uni-Fi BS U5. Die Lautsprecher-Serie feiert in diesen Tage die offizielle Prämiere, wir haben alle Fakten zusammengetragen.

ELAC Uni Fi BS U5 1k

Das ursprünglich aus den „USA stammende Produkt“ hat nun auch den Weg nach Europa bzw. Deutschland gefunden. Dafür wurden laut Hersteller weitere akustische Abstimmungen vorgenommen, die eher den Anforderungen der hiesigen Kundschaft entsprechen als denen über dem großen Teich. Die Produktlinie selbst kann in Summe als Surround-Set mit zwei großen Standlautsprechern als Fronttürme, einem Center und den beiden Rears zusammengestellt werden. Letztere haben wir bereits als Stereo-Paar Probe hören können.

ELAC Uni Fi Chassis
Uni Fi Koax 100m Mitteltöner mit Aluminium-Membran

Den technischen Kern des BS U5 bildet ein 3-Wege-Bassreflexsystem mit dem 130mm Tieftöner, einem 100mm Mitteltöner und dem 25mm Hochtöner. Mit Gehäuseabmessungen von 324 x 200 x 273mm bleibt diese auch kompakt im Auftreten, was auch für das Gewicht von 7,5kg pro Box gilt. Den Frequenzbereich gibt der Hersteller von 46 – 25.000 Hz an. Als empfohlene Verstärkerleistung wird ein Wert von 50 – 150W pro Kanal angegeben. Bei den Farben stehen das abgebildete „Grau“ sowie Schwarz / Seidenmatt und ein Weiß / Seidenmatt zur Auswahl. Beide Farbtöne sind Lackfarben. Das interessanteste aber ist der Preis, denn für knapp 700,- EUR (UVP!) bekommt der geneigte Kunde ein sehr ansprechendes Lautsprecherpaar zu einem Top Preis.

ELAC Discovery Music Center 01k ELAC Discovery Music Center 02k

ELAC Element EA101EQ G 01k ELAC Element EA101EQ G 2k

Angeschlossen waren die Lautsprecher im Übrigen an den ebenfalls vor kurzem vorgestellten ELAC Discovery Music Server sowie den noch nicht einmal im Handel erhältlichen ELAC Element EA101EQ-G Verstärker, der mit einen 2x 80 Watt pro Kanal genügend Leistung zur Verfügung stellt und zugleich die High Res Wiedergabe mit 192 kHz / 24 Bit ermöglicht.

 

Erste Höreindrücke

An dieser Stelle könnten wir uns jetzt zeilenlang im Kreis wie toll der oder jener Bereich sich verhielt, was aber ehesten hängen blieb ist die Tatsache, dass man zu absolut keinem Zeitpunkt das Aufgespielte aus einem Lautsprecher mit diesen Maßen und Leistungsdaten vermuten würde. Saubere und knackige Tieftöne ließen sich in den wenigen Probetracks ausmachen, dass man wirklich ins Stauen kommen kann. Subjektiv empfunden mag dem einen oder anderen der Hochton ein wenig schrill vorkommen und sollte dies selbst Probe hören. Zusammengefasst ein überraschend und zugleich mehr als positives Zwischenfazit. Ein ausführlicher Test bringt dann die komplette Auflösung über das Leistungsvermögen der Uni-Fi BS U5 – wir haben jedenfalls Appetit bekommen.

Quelle: eigene

 

Anmelden

Aktuelle News

    • DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-Kanal

      DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-KanalInteraktion und Social-Media sind für jedes Unternehmen wichtige und nicht mehr wegzudenkende Faktoren geworden. Nun hat das dänische Lautsprecherunternehmen DALI seine Aktivitäten in...

    • Sennheiser HD 25 Robin Schulz Edition

      Sennheiser HD 25 Robin Schulz EditionSeit vielen Jahren nutzt Robin Schulz seinen schwarzen Sennheiser HD 25 bei seinen Gigs. Er selber sagt: „Der Kopfhörer ist ein treuer Begleiter während meiner gesamten Karriere“. Die...

    • Magnat Humidor Regallautsprecher

      Magnat Humidor RegallautsprecherNormalerweise enthalten Humidors edle Zigarren und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Im Falle des neuen Magnat Humidor sind das allerdings keine Zigarren, sondern hochwertige...

    • Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-Systeme

      Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-SystemeDer britische Hersteller Cambridge Audio hat mit den kompakten YOYO M und YOYO S zwei portable Systeme für die kabellose Wiedergabe von Musik vorgestellt. Diese sollen durch ein...

    • HiFi-Journal Adventskalender 2017

      HiFi-Journal Adventskalender 2017In diesem Jahr werden wir nicht nur den passenden Lesestoff bieten wohin die Weihnachtsinvestitionen gehen könnten, sondern direkt die entsprechenden Preise in einem Adventskalender...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-Lautsprecher

      Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-LautsprecherIm vorliegenden Artikel wollen wir die Nubert nuPro A-700 vorstellen. Ein aktiver 3-Wege Standlautsprecher der die Stärken traditioneller Lautsprecher mit den Vorzügen von...

    • Test: DALI Epicon 2

      Test: DALI Epicon 2 Das dänische Lautsprecherunternehmen DALI hatten wir schon das eine oder andere Mal als redaktionellen Gast begrüßen dürfen. Zuletzt erst mit der Vorstellung der Einstiegslautsprecher...

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

kalender klein