Bluesound Pulse Soundbar mit Subwoofer

logo BluesoundDer Angebot für Multiroom-Lautsprecher-Systeme wächst gefühlt täglich. Ein weiterer Anbieter ist der kanadische Hersteller Bluesound. Dahinter steckt ein Entwicklungs-Team welches bereits in den 70er Jahren bei der Entwicklung von NAD-Produkten mit tätig waren. Die Bluesound PULSE Soundbar läutet nun die nächste Entwicklungsstufe im eigenen Multiroom-Produkt-Lineup ein, welches u.a. auch High-Res-Audio verarbeitet.

 Bluesound Pulse Soundbar 3

Bluesound Pulse Soundbar 4 Bluesound Pulse Subwoofer Bluesound Pulse Subwoofer 2

Die Bluesound PULSE Soundbar wird primär als Einzelprodukt beworben. Optional kann noch ein Subwoofer erworben werden, der dann nochmals mehr „Tiefgang“ erzeugt. Die Kommunikation zwischen beiden Komponenten erfolgt dann kabellos. Der große Vorteil der Bluesound-Produkte besteht darin, dass diese zum einen High-Res-Audio-Files verarbeiten können und zusätzlich auch schon das neue MQA-Format, welches nochmals einige Kompressionsvorteile mitbringt. Neben dem besagten Format kann die PULSE Soundbar Dateien in 24 Bit / 192 kHz abspielen und bietet auch die Unterstützung für MP3, WMA, OGG, WMA-L, FLAC, ALAC, WAV und AIFF.

bluesound pulse soundbar 01

Die Soundbar selbst ist vom Grundaufbau her als reine Stereo-Lösung anzusehen, die mit je einem Hoch-, Mittel- und Tieftöner pro Kanal ausgestattet ist. Des Weiteren befinden sich hinter der Abdeckung noch weitere 10cm große Passivmembranen. Die Maße betitelt der Hersteller mit (abgerundet) 107 x 14 x 7 cm (B x H x T) – der Lautsprecher bringt insgesamt 6,8 Kilogramm auf die Waage. Eine Wandmontage ist ebenfalls möglich. Die Anschlussvielfalt hält sich in Grenzen. Lediglich Cinch-Anschlüsse, ein optischer Toslink sowie eine USB- und Netzwerk-Port sind am Lautsprecher vorhanden. Eine HDMI-Schnittstelle fehlt an dieser Stelle.

bluesound pulse soundbar 02k

Die Steuerung erfolgt per App die entweder auf einem Andriod- oder Apple-Gerät bedient werden kann. Das Zusammenschalten mit weiteren Bluesound-Lautsprechern, zum Beispiel aus der NODE Serie, lässt sich sehr einfach umsetzen. Der geplante Verkaufsstart ist für Januar 2017 angedacht. Die Bluesound PULSE Soundbar wird zu einem Preis von 1199,- EUR angeboten. Für den PULSE Sub steht noch kein Preis fest.

Quelle: eigene, Bluesound

 

Anmelden

Aktuelle News

    • NAD M22 V2 mehr Leistung zum Vorgänger

      NAD M22 V2 mehr Leistung zum VorgängerDie Stereo Endstufe Masters M22V2 soll den Nutzer mit Emotionen einer Live-Performance direkt im Wohnzimmer abholen. So sollen selbst kleinste Details einer Aufnahme wahrnehmbar und mit...

    • LG SK10Y Soundbar mit Dolby Atmos

      LG SK10Y Soundbar mit Dolby AtmosLG Electronics beginnt das Jahr 2018 mit einer Roadshow in Köln und stellt dort ihre komplett neue Soundbar-Familie der „SK-Serie“ vor. Diese reicht von High-End-Modell SK10Y bis zur...

    • Pioneer VSX-933 - 7.2 AV-Receiver

      Pioneer VSX-933 - 7.2 AV-ReceiverWie schon im vergangenen Jahr eröffnet nicht ein teurer AVR-Bolide aus dem Hause Pioneer die neue Produktsaison 2018 ein, sondern ein eher preiswertes Receiver-Modell. Der Pioneer VSX-933 legt...

    • NAD C 316 V2 Stereo-Verstärker vorgestellt

      NAD C 316 V2 Stereo-Verstärker vorgestelltMit dem Wiederaufleben der Vinyl Schallplatte hat sich NAD entschieden, den C 316BEE wiederzubeleben und zwar in Kombination mit dem RIAA Phono-Anschluss von NAD. Der neue C 316 V2 bekommt den...

    • ELAC Discovery Z3 Wireless Speaker

      ELAC Discovery Z3 Wireless SpeakerELAC stellt mit dem Discovery Z3 Wireless Speaker einen Lautsprecher vor, der im großen Stil aufspielen soll und dabei einfach zu installierendes Gerät bleibt. Der Discovery Z3 kann per...

Aktuelle Testberichte