Bluesound Pulse Soundbar mit Subwoofer

logo BluesoundDer Angebot für Multiroom-Lautsprecher-Systeme wächst gefühlt täglich. Ein weiterer Anbieter ist der kanadische Hersteller Bluesound. Dahinter steckt ein Entwicklungs-Team welches bereits in den 70er Jahren bei der Entwicklung von NAD-Produkten mit tätig waren. Die Bluesound PULSE Soundbar läutet nun die nächste Entwicklungsstufe im eigenen Multiroom-Produkt-Lineup ein, welches u.a. auch High-Res-Audio verarbeitet.

 Bluesound Pulse Soundbar 3

Bluesound Pulse Soundbar 4 Bluesound Pulse Subwoofer Bluesound Pulse Subwoofer 2

Die Bluesound PULSE Soundbar wird primär als Einzelprodukt beworben. Optional kann noch ein Subwoofer erworben werden, der dann nochmals mehr „Tiefgang“ erzeugt. Die Kommunikation zwischen beiden Komponenten erfolgt dann kabellos. Der große Vorteil der Bluesound-Produkte besteht darin, dass diese zum einen High-Res-Audio-Files verarbeiten können und zusätzlich auch schon das neue MQA-Format, welches nochmals einige Kompressionsvorteile mitbringt. Neben dem besagten Format kann die PULSE Soundbar Dateien in 24 Bit / 192 kHz abspielen und bietet auch die Unterstützung für MP3, WMA, OGG, WMA-L, FLAC, ALAC, WAV und AIFF.

bluesound pulse soundbar 01

Die Soundbar selbst ist vom Grundaufbau her als reine Stereo-Lösung anzusehen, die mit je einem Hoch-, Mittel- und Tieftöner pro Kanal ausgestattet ist. Des Weiteren befinden sich hinter der Abdeckung noch weitere 10cm große Passivmembranen. Die Maße betitelt der Hersteller mit (abgerundet) 107 x 14 x 7 cm (B x H x T) – der Lautsprecher bringt insgesamt 6,8 Kilogramm auf die Waage. Eine Wandmontage ist ebenfalls möglich. Die Anschlussvielfalt hält sich in Grenzen. Lediglich Cinch-Anschlüsse, ein optischer Toslink sowie eine USB- und Netzwerk-Port sind am Lautsprecher vorhanden. Eine HDMI-Schnittstelle fehlt an dieser Stelle.

bluesound pulse soundbar 02k

Die Steuerung erfolgt per App die entweder auf einem Andriod- oder Apple-Gerät bedient werden kann. Das Zusammenschalten mit weiteren Bluesound-Lautsprechern, zum Beispiel aus der NODE Serie, lässt sich sehr einfach umsetzen. Der geplante Verkaufsstart ist für Januar 2017 angedacht. Die Bluesound PULSE Soundbar wird zu einem Preis von 1199,- EUR angeboten. Für den PULSE Sub steht noch kein Preis fest.

Quelle: eigene, Bluesound

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Magnat Signature 1105 und 1109 vorgestellt

      Magnat Signature 1105 und 1109 vorgestelltDie Standlautsprecher Magnat Signature 1105 und 1109 wurden auf der IFA 2017 vorgestellt und sind ab nun verfügbar. Die Lautsprecher sollen den High-End Stereo Bereich abdecken und...

    • DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-Kanal

      DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-KanalInteraktion und Social-Media sind für jedes Unternehmen wichtige und nicht mehr wegzudenkende Faktoren geworden. Nun hat das dänische Lautsprecherunternehmen DALI seine Aktivitäten in...

    • Sennheiser HD 25 Robin Schulz Edition

      Sennheiser HD 25 Robin Schulz EditionSeit vielen Jahren nutzt Robin Schulz seinen schwarzen Sennheiser HD 25 bei seinen Gigs. Er selber sagt: „Der Kopfhörer ist ein treuer Begleiter während meiner gesamten Karriere“. Die...

    • Magnat Humidor Regallautsprecher

      Magnat Humidor RegallautsprecherNormalerweise enthalten Humidors edle Zigarren und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Im Falle des neuen Magnat Humidor sind das allerdings keine Zigarren, sondern hochwertige...

    • Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-Systeme

      Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-SystemeDer britische Hersteller Cambridge Audio hat mit den kompakten YOYO M und YOYO S zwei portable Systeme für die kabellose Wiedergabe von Musik vorgestellt. Diese sollen durch ein...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-Lautsprecher

      Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-LautsprecherIm vorliegenden Artikel wollen wir die Nubert nuPro A-700 vorstellen. Ein aktiver 3-Wege Standlautsprecher der die Stärken traditioneller Lautsprecher mit den Vorzügen von...

    • Test: DALI Epicon 2

      Test: DALI Epicon 2 Das dänische Lautsprecherunternehmen DALI hatten wir schon das eine oder andere Mal als redaktionellen Gast begrüßen dürfen. Zuletzt erst mit der Vorstellung der Einstiegslautsprecher...

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

kalender klein