Spitzenmodelle: Marantz SR7012 & AV7704 veröffentlicht

logo marantzNeben den kürzlich vorgestellten Marantz SR5012 und SR6012, betreibt Marantz auch Modellpflege im obersten Segment ihrer AV-Receiver. Der Marantz SR7012 9.2- AV-Receiver stellt bis zu 200 Watt pro Kanal zur Verfügung, bietet WLAN mit Dual Band-Unterstützung und die modernen Audio- und Video-Technologien, darunter auch die 3D-Soundformate Dolby Atmos und DTS:X. Bei der Bildverarbeitung steht natürlich Ultra-HD/4K,  HDR10, Dolby Vision und Hybrid Log Gamma (HLG) bereit. Zur umfassenden Musikwiedergabe kann man auf  Online-Streaming-Dienste auch auf Bluetooth und AirPlay zurückgreifen. Die Preise beginenn ab 1799,- EUR (UVP)

 

MARANTZ SR7012 01

 

Marantz SR7012 9.2 Kanal AV-Receiver

Für den SR7012 haben die Sound-Ingenieure von Marantz den Klang neu abgestimmt und einen 192 kHz/32 Bit-Analog/Digitalwandler mit Takt-Jitter-Beseitigung verbaut. Für Freunde des "schwarzen Goldes" hat man beim SR7012 einen hochwertigen Moving Magnet-Phonoeingang im Gehäuse untergebracht. Der Receiver verfügt über ein massives Antiresonanz-Gehäuse und starre antimagnetische „Karosserieteile“, um eventuell aufkommende Störungen vermindern zu können.

MARANTZ SR7012 02 MARANTZ SR7012 03
Marantz SR7012 in beiden verfügbaren Farben

Der AV-Receiver ist kompatibel mit den verschiedenen 4K Ultra High Definition-Videos, inklusive 4K/60 Hz-Video-Wiedergabe, HDR und Dolby Vision sowie Hybrid Log Gamma (HLG). Darüber hinaus verfügt er über einen Decoder für sowohl Dolby Atmos, DTS:X als auch Auro-3D sowie neun Verstärkerkanäle. Der SR7012 besitzt acht HDMI-Eingänge und kann ältere Videoquellen auf 4K hochskalieren. Zusätzlich ist der SR7012 für ISF-Videokalibrierung vorbereitet. Drei HDMI-Ausgänge ermöglichen die parallele Nutzung von Fernseher und Beamer im Hauptraum, sowie eines separaten Displays in einem anderen Wohnbereich mit einer unabhängigen Quelle.  

MARANTZ SR7012 04 

Durch die integrierten HEOS Technologie kann direkt über den SR7012 auf Streaming-Dienste wie Deezer, Spotify Connect, JUKE! und TIDAL als auch Internet-Radio zugegriffen werden. Die Steuerung erfolgt dabei über die HEOS App. Zudem verfügt er über integrierte Apple Airplay- und kabellose Bluetooth-Konnektivität – für direktes Streaming von Smartphones und Tablets. Netzwerk-Musik kann über Ethernet oder das integrierte WLAN wiedergegeben werden, auch in ultrahochauflösenden Formaten einschließlich DSD2.8/5.6.

MARANTZ SR7012 05 MARANTZ SR7012 06
MARANTZ SR7012 07 MARANTZ SR7012 08

Der SR7012 ist mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet, die verbesserte Steuerungsmöglichkeiten und Kompatibilität mit Integrationslösungen von Drittanbietern ermöglichen soll. Mithilfe der IP-Steuerungs-Funktionen kann der SR7012 über LAN oder W-LAN gesteuert werden. Um Kompatibilität mit den Fernbedienungen anderer Komponenten des eigenen Heimkinosystems zu ermöglichen, hat der SR7012 einen Infraroteingang vorn und einen Infrarotausgang auf der Rückseite. Außerdem gibt es zwei 12-V-Schaltausgänge. Der SR7012 verfügt über einen seriellen RS-232C-Anschluss zum direkten Anschließen externer Automatisierungstechnik und hat eine Crestron Connected-Zertifizierung für eine einfache Integration mit Creston-Heimautomatisierungstechnik. Das Raumakustikkorrektursystem Audyssey MultEQ XT32 ermöglicht Einstellungen und Kalibrierungungen und mit der optionalen Audyssey MultEQ Editor-App können die Einstellungen noch tiefer im System vorgenommen werden oder entsprechend der persönlichen Vorlieben angepasst werden. Der Setup-Assistent begleitet den Benutzer Schritt für Schritt durch den Einrichtungsprozess.

 

Marantz AV7704 AV-Vorverstärker 

Neben dem SR7012 stellt Marantz auch noch den AV-Vorverstärker AV7704 vor. Der AV7704 ein 11.2-Kanal-AV-Vorverstärker, bietet alle Funktionen des SR7012, aber ohne interne Verstärkung. Der AV7704 bietet ein recht puristisches Design, wobei seine Ausgänge über 11.2 Kanäle konventioneller Phono- und symmetrischer XLR-Buchsen verteilt sind.

Marantz av7704 01

Marantz av7704 02

Hierdurch lässt er sich mit separaten Endstufen nutzen und die symmetrische Verbindung soll lange Verbindungswege zur Endstufe, ohne Störungen ermöglichen. Auf diese Weise lassen sich Endstufen in der Nähe der von ihnen betriebenen Lautsprecher oder in Heimkinoinstallationen leicht versteckt platzieren.

Preis und Verfügbarkeit

Der SR7012 AV-Receiver ist ab September 2017 in Schwarz und Silber-Gold bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich, der UVP beträgt 1.799 EUR. Der AV7704 ist nur in Schwarz erhältlich und der UVP beträgt 2.099 EUR. Weitere Informationen und die genauen technischen Daten findet Ihr unter www.marantz.de

 Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden

Aktuelle News

    • NAD C 316 V2 Stereo-Verstärker vorgestellt

      NAD C 316 V2 Stereo-Verstärker vorgestelltMit dem Wiederaufleben der Vinyl Schallplatte hat sich NAD entschieden, den C 316BEE wiederzubeleben und zwar in Kombination mit dem RIAA Phono-Anschluss von NAD. Der neue C 316 V2 bekommt den...

    • ELAC Discovery Z3 Wireless Speaker

      ELAC Discovery Z3 Wireless SpeakerELAC stellt mit dem Discovery Z3 Wireless Speaker einen Lautsprecher vor, der im großen Stil aufspielen soll und dabei einfach zu installierendes Gerät bleibt. Der Discovery Z3 kann per...

    • Panasonic FZW954 & FZW804 OLED präsentiert (Video)

      Panasonic FZW954 & FZW804 OLED präsentiert (Video)Bereits zur CES 2018 in Las Vegas wurden die 2018er TV-Modell präsentiert. Dazu zählten bereits auch zwei neue OLED-Serien, genauer gesagt die Panasonic FZ954 und FZ804. Der FZ954 wird auch...

    • Panasonic FXW650 (FXW654) vorgestellt + Video

      Panasonic FXW650 (FXW654) vorgestellt + VideoMit der neuen Panasonic FXW654-Serie biten die Japaner einen preiswerten Einstieg in das 4K UHD-Zeitalter an. Die hohe Auflösung soll zusammen mit HDR Multi-Unterstützung, Adaptive...

    • Panasonic FXW720 (FXW724) vorgestellt + Video

      Panasonic FXW720 (FXW724) vorgestellt + VideoSelbstredend wurde auch das Segment der LCD-Modelle aufgefrischt. Mit dem Panasonic FXW720 Serie (FXW724) will man mittels einer Kombination aus Eleganz und Flexibilität die beste...

Aktuelle Testberichte

    • Test: KEF LS50 Wireless Aktiv-Lautsprecher

      Test: KEF LS50 Wireless Aktiv-LautsprecherSeitdem KEF die LS50 im Jahre 2011 vorgestellt hat, ist die Welt der Kompaktlautsprecher damit um einen Referenzlautsprecher erweitert worden. Die kleinen Lautsprecher haben etliche...

    • Test: Onkyo A-9150 Verstärker

      Test: Onkyo A-9150 VerstärkerUnser letztes Artikel mit einem Produkt aus dem Hause Onkyo liegt schon ein paar Tage zurück, das Gespann aus Vorverstärker P-3000R mit der dazugehörigen Endstufe M-5000R bildet seitdem...

    • Test: Dockin D Fine

      Test: Dockin D FineNach dem Teufel BOOMSTER als Schwergewicht, hat es der nächste mobile Brocken auf den Prüfstand geschafft – der Dockin D Fine. Mit knapp 2 kg bewegt auch er sich nah an der Grenze, dass...

    • Test: Nubert nuPro A-100

      Test: Nubert nuPro A-100Der Markt für kleine Aktiv-Lautsprecher die flexibel eingesetzt werden können ist nicht so überschwemm wie der für die Passiv-Derivate. So bieten diese Konstrukte ab Haus schon ein breites...

    • Test: Teufel BOOMSTER

      Test: Teufel BOOMSTERAuch wenn die meisten wohl noch im Wintermood verweilen, stehen viele Audio-Hersteller bereits in den Startlöchern für die Sommer-Saison. Dies zeigt sich daran, dass immer mehr mobile...