Yamaha RX-A870 und RX-A670 AV-Receiver

logo YamahaMit dem Yamaha RX-A670 und Yamaha RX-A870 veröffentlichen die Japaner weitere Modelle der AVENTAGE Premium-AVR-Produktlinie. Selbstverständlich gehören bei den Mehrkanal-Boliden (7.2) Dolby Vision, HLG und Dolby Atmos mit zum guten Ausstattungston. Hinzu kommen die gängigsten Streaming-Schnittstellen sowie dts:X und auch HDR10. Erhältlich sein sollen die Geräte ab Mai zu einem Preis von 749,- EUR (RX-A670) sowie 1049,- EUR (RX-A870).

Yamaha RX A870 01
Yamaha RX A870 04
Yamaha RX-A870 - in Schwarz sowie frontseitiges Anschlusspanel

Nach dem man bereits vor ein paar Tagen den Yamaha RX-V383 und RX-V483 im unteren sowie den Yamaha RX-V583 und den RX-V683 im mittleren Preissegment präsentiert hat, folgen nun die beiden einleitend genannten AV-Receiver, im nochmals eine Stufe darüber platzierten Preisbereich bis zu 1000 EUR. Mit dabei ist wieder die MusicCast Multiroom-Kompatibilität sowie die damit verbundenen Schnittstellen zu den Streaming-Diensten (Tital, Deezer, Qobuz, JUKE, napster und Spotify). Eine Wiedergabe von DSD 2.8MHz/5.6MHz, FLAC/WAV/AIFF 192kHz/24bit sowie Apple Lossless 96kHz/24bit ist selbstverständlich auch möglich. Erwähnenswert ist auch der eingebaute DAB+ Tuner. Die neue Funktion ‚Triggered Auto Playback’ will für ein noch einfacheres Speichern und Abrufen von MusicCast-Voreinstellungen sorgen: Per einzigen Knopfdruck auf eine der vier SCENE-Tasten lässt sich ein komplettes MusicCast-Setup inklusive Playlist starten.

Yamaha RX A870 03 Yamaha RX A870 02
Yamaha RX-A870 - in Silber sowie rückwertiges Anschlusspanel

Für das Bild stehen dem Anwender neben Dolby Vision auch HDR10 (BT.2020) sowie HLG (Hybrid Log Gamma), als auch die 4K-UHD-Wiedergabe bei 60p (HDCP 2.2) inkl. UHD-Upscaler zur Verfügung. Um das Ganze auch anständig mit Ton „befeuern“ zu können, kann man auf „vollständiges“ Dolby Atmos zurückgreifen, dass auch von dts:X umrahmt wird. Ebenfalls wieder mit an Bord ist das sogenannte CINEMA DSP, womit die zugespielte Musik und Filmton deutlich aufgewertet werden sollen. Gleiches gilt auch für Spiele, die von den 18 DSP-Programmen profitieren sollen. Durch den neuen Enhanced Audio Return Channel (eARC) werden zukünftig bei kompatiblen Geräten auch hochauflösende Tonformate unterstützt. Dies ist beispielsweise bei Immersive-Audio-Formaten, die im Rahmen von Streaming-Apps vom Smart-TV wiedergegeben werden, essentiell.

Yamaha RX A680 01
Yamaha RX-A680 - in Schwarz

Anschlussmäßig sind beide grundsolide ausgestattet, wohingegen der RX-A870 doch aber deutlichere Vorteile auf seiner Seite hat. U.a. sieben HDMI-In gegenüber dem RX-A670 (vier). Letzterer verfügt auch über keinen Phonoeingang, um dabei mal die größten Unterschiede zu nennen. Eine exakte Auflistung findet sich bereits auf der Hersteller-Homepage. Leistungsmäßig bringt der RX-A870 160W (6 Ohm) und der RX-A670 115W (6 Ohm) auf die Waage.

Yamaha RX A680 03 Yamaha RX A680 02
Yamaha RX-A680 - in Silber sowie rückwertiges Anschlusspanel

Beide Modelle verfügen sowohl über einen klassischen Netzwerk-Anschluss als auch über ein WiFi-Modul und lassen sich ins Heimnetzwerk integrieren. Mittels Yamaha IP-Control soll in der neuen AVENTAGE Generation darüber hinaus eine noch einfachere Steuerung über Netzwerkprotokolle (wie bspw. Control 4) möglich sein. Dies erlaubt eine nahtlose Integration in professionelle Smart-Home-Installationen.

 

Preis und Verfügbarkeit

Die neuen Modelle Yamaha RX-A670 und Yamaha RX-A870 der Yamaha AVENTAGE AV-Receiver werden in den Farbvarianten Schwarz und Titan erhältlich sein. Mit der breiten Verfügbarkeit wird ab Mai 2017 gerechnet. Als Preise (UVP) werden für den RX-A670 - 749,00 EUR und für den RX-A870 – 1049,- EUR fällig.

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Magnat Signature 1105 und 1109 vorgestellt

      Magnat Signature 1105 und 1109 vorgestelltDie Standlautsprecher Magnat Signature 1105 und 1109 wurden auf der IFA 2017 vorgestellt und sind ab nun verfügbar. Die Lautsprecher sollen den High-End Stereo Bereich abdecken und...

    • DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-Kanal

      DALI Lautsprecher mit eigenem YouTube-KanalInteraktion und Social-Media sind für jedes Unternehmen wichtige und nicht mehr wegzudenkende Faktoren geworden. Nun hat das dänische Lautsprecherunternehmen DALI seine Aktivitäten in...

    • Sennheiser HD 25 Robin Schulz Edition

      Sennheiser HD 25 Robin Schulz EditionSeit vielen Jahren nutzt Robin Schulz seinen schwarzen Sennheiser HD 25 bei seinen Gigs. Er selber sagt: „Der Kopfhörer ist ein treuer Begleiter während meiner gesamten Karriere“. Die...

    • Magnat Humidor Regallautsprecher

      Magnat Humidor RegallautsprecherNormalerweise enthalten Humidors edle Zigarren und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Im Falle des neuen Magnat Humidor sind das allerdings keine Zigarren, sondern hochwertige...

    • Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-Systeme

      Cambridge Audio zeigt tragbare Bluetooth-SystemeDer britische Hersteller Cambridge Audio hat mit den kompakten YOYO M und YOYO S zwei portable Systeme für die kabellose Wiedergabe von Musik vorgestellt. Diese sollen durch ein...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-Lautsprecher

      Test: Nubert nuPro A-700 Aktiv-LautsprecherIm vorliegenden Artikel wollen wir die Nubert nuPro A-700 vorstellen. Ein aktiver 3-Wege Standlautsprecher der die Stärken traditioneller Lautsprecher mit den Vorzügen von...

    • Test: DALI Epicon 2

      Test: DALI Epicon 2 Das dänische Lautsprecherunternehmen DALI hatten wir schon das eine oder andere Mal als redaktionellen Gast begrüßen dürfen. Zuletzt erst mit der Vorstellung der Einstiegslautsprecher...

    • Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-Player

      Test: Marantz PM6006 Verstärker & CD6006 CD-PlayerMit dem Vollverstärker PM6006 und dem CD-Player CD6006 aus dem Hause Marantz möchten eine Combo vorstellen, die im Preissegment um die 800,- Euro rangiert und nicht nur optisch gut...

    • Test: Numan Reference 802

      Test: Numan Reference 802Das im Lautsprecher-Segment es sehr hochpreise Variationen an Lautsprechern gibt muss man niemanden erzählen, der sich diesem Bereich umschaut. Im Einstiegsbereich gibt es aber leider viel...

    • Test: Yamaha MusicCast Chorus

      Test: Yamaha MusicCast Chorus Wer in die Welt der Multiroom-Systeme einsteigen möchte, hat erstmal die Qual der Wahl für welches System man sich entscheiden soll. Schließlich sind die am Markt erhältlichen Plattformen...

kalender klein