Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Stopfen für den Bassreflexkanal bei Regallautsprechern - Bringt das was?

Stopfen für den Bassreflexkanal bei Regallautsprechern - Bringt das was? 07 Dez 2017 09:44 #1

  • Braineater
  • Braineaters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 1
Huhu,
ich verwende auf meinem Schreibtisch ein Paar WaveMaster Two BT Boxen, welche einen nach hinten ausgerichteten Bassreflexkanal haben. Da ich nur einen vergleichsweise kleinen Eck-Schreibtisch habe stehen die Boxen relativ wandnah (15cm Abstand), was ja bei der Bauweise eher kontraproduktiv für die Schallausbreitung ist und zu Interferenzen führen kann.
Ich habe mal gelesen, dass man hier mit speziellen Stopfen für das Bassreflexrohr gegenwirken kann. Trifft das auch auf Regallautsprecher zu oder nur auf Subwoofer? Wie wirken sich solche Stopfen auf den Klang aus? Gibt es hier eine bestimmte Materialzusammensetzung, welche empfehlenswert ist? Kann man sowas auch selber bauen, wenn ja worauf sollte man achten?
Letzte Änderung: 07 Dez 2017 09:49 von Braineater.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stopfen für den Bassreflexkanal - Bringt das was? 07 Dez 2017 10:04 #2

  • stonder
  • stonders Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 1
Ich habe damals ein Paar einfache Socken in das Bassreflexrohr meiner 2.1 Anlage gestopft, um den Bass weicher und unaufdringlicher zu machen (dem Bass also weniger Luft zum atmen zu geben). Da meine Bassbox ebenfalls sehr nah an der Wand am Fußboden stand, klang dadurch der Bass im Nahfeld für mich wesentlich angenehmer. Die Regulierung über die Regler hatte nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Die recht kleine Bassbox (25x20x25cm) versuchte immer einen voluminösen Bass zu erzeugen, was sie aber nie schaffte, da die Bassmembran zu klein war. Sie krächze eher vor sich hin und nutzte die ihr zur Verfügung stehende Luft aus, möglichst viel Krawall zu machen (zu viel Luft für zu kleine, schrottige Membran). Wenn du beim Nahfeld weniger Bass brauchst und die Schallreflektion verringern möchtest, sollte die Reduzierung der Luft im Bassreflexrohr durch einen Stopfen auch die Schallausbreitung über die Membran reduzieren, da diese nun weniger stark schwingen kann. Das reduziert natürlich auch die Schallreflektion an der Wand was am Ende bei geringem Wandabstand und im Nahfeld einen positiven Effekt hat.
Letzte Änderung: 07 Dez 2017 10:24 von stonder.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stopfen für den Bassreflexkanal - Bringt das was? 07 Dez 2017 10:31 #3

  • Braineater
  • Braineaters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 1
Wird der Bass mit einem Stopfen wirklich abgeschwächt? Müsste sich da nicht sogar etwas mehr Druck aufbauen, da die Luft nichtmehr so leicht durchs Bassreflexrohr raus kommt?

Socken wären natürlich eine eher unelegante Lösung, auch wenn man das auf der Rückseite der Lautsprecher eh nicht sieht. Gibt es solche Stopfen eventuell schon fertig irgendwo zu kaufen? Oder könnte ich auch einfach Schaumstoff nehmen und zurechtschneiden?
Letzte Änderung: 07 Dez 2017 10:31 von Braineater.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stopfen für den Bassreflexkanal - Bringt das was? 07 Dez 2017 10:48 #4

  • stonder
  • stonders Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 1
Du reduzierst doch die Menge an Luft, die in die Bassreflexrolle rein kann. Ohne Luft weniger Bass. Ja die Idee mit der Socke ist natürlich nicht so elegant, du musst halt sicherstellen das noch genug Luft reinkommt und du den Eingang nicht völlig zu machst ^^
Letzte Änderung: 07 Dez 2017 10:48 von stonder.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stopfen für den Bassreflexkanal - Bringt das was? 07 Dez 2017 15:46 #5

  • ManniT
  • ManniTs Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
Es gibt sogar einige Hersteller wie zum Beispiel XTZ die zu ihren LS passende Stopfen mitliefern. Gab es doch erst vor kurzem hier im Test meine ich? www.hifi-journal.de/testberichte/lautspr...-tune-4-test?start=1

Gut, beim Verlinken merke ich das es nicht der klassische stopfen ist wie man denkt. Aber XTZ selbst hat bei anderen das auch mit drin wie zum Beispiel der Spirit Serie: www.hifi-journal.de/testberichte/lautspr...lautsprecher?start=1

Meiner erfahrung nach kommt es auch immer auf den Untergrund sowie die Beschaffenheit der wand an wie sich tiefe frequenzen auswirken. Selbst wenn ein PC daneben steht kann sich das auf die akustik auswirken. Die Idee mit den Socken ist schon ganz cool. ^^
Aber selbstgebastelte Version mit so einer SChaumstoff sollten auch gehen. B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stopfen für den Bassreflexkanal - Bringt das was? 07 Dez 2017 20:11 #6

  • Braineater
  • Braineaters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 1
Genau nach sowas wir im XTZ Test halte ich Ausschau :) Ich habe vorhin mal noch ein wenig gegoogelt und dort wurde auch empfohlen einfach eine Schaumstoffmatte aufzurollen und mit einer schwarzen Strumpfhose anschließend in Form zu halten. Stelle ich mir optisch etwas ansprechender vor als Socken xD
Naja, dann werde ich wohl am Wochenende mal rumstöbern, was ich so rumliegen habe. Ich berichte wie es sich auf den Klang auswirkt :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stopfen für den Bassreflexkanal - Bringt das was? 11 Dez 2017 11:46 #7

  • stonder
  • stonders Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 1
Was du nur immer gegen Strümpfe hast :huh: Die sind zumindest immer zuhause da... :evil:
Letzte Änderung: 11 Dez 2017 11:47 von stonder.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aktuelle News

    • Nubert nuPro-Serie bekommt eigene Website

      Nubert nuPro-Serie bekommt eigene WebsiteDie deutsche Lautsprecher-Manufaktur aus dem schgwäbischen Gmünd präsentiert auf ihrer neuen Website www.nuprofi.de ihre aktiven Studiomonitore der nuPro-Serie. Die sich speziell an...

    • Yamaha zeigt weitere AV-Receiver

      Yamaha zeigt weitere AV-ReceiverNachdem wir vor kurzem über das neue Yamaha Einsteigermodell RX-V385 berichtet haben, präsentiert Yamaha nun weitere Modelle ihrer neuen AV-Receiver Linie. Mit dem RX-V485, RX-V585 und...

    • beyerdynamic Aventho wired vorgestellt

      beyerdynamic Aventho wired vorgestelltbeyerdynamic möchte mit dem neuen geschlossene Mid-Size-Kopfhörer Aventho wired den Hörgenuss neu definieren. Eine stilvolle Optik, maximaler Komfort, ausgesuchte Materialien und die...

    • Klangheim mit Elysium Lautsprecher

      Klangheim mit Elysium LautsprecherKlangheim-Audio reagiert auf die individuellen Kundenwünsche und präsentiert die Elysium. Der Lautsprecher aus der Berliner-Schmiede soll dem Hörer den optimalen Querschnitt für alle...

    • SHARP LV-70X500E - 8K LCD-TV

      SHARP LV-70X500E - 8K LCD-TVDer japanische Elektronikkonzern SHARP möchte mit der Einführung des LV-70X500E die Zukunft von 8K-Auflösungen im TV-Bereich einläuten. Mit einer Auflösung viermal mehr als 4K Ultra HD und sogar 16...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Teufel Cinebar Duett

      Test: Teufel Cinebar DuettMit der Teufel Cinebar Duett 2.1 möchten wir einen weiteren Kandidaten aus unserer Soundbar-Testreihe vorstellen. Die schlanke Soundbar wurde zur IFA 2017 vorgestellt möchte mit 10...

    • Test: XTZ Divine Delta

      Test: XTZ Divine DeltaDas schwedische Unternehmen XTZ mit ihren Direktvertrieb beherbergt einige Produktlinien die in verschiedenen Preiskategorien anzutreffen sind. Einige Modelle wie z. B. die XTZ Spirit 11...

    • Test: Nubert nuPro AS-450

      Test: Nubert nuPro AS-450Das Sounddeck Nubert nuPro AS-450 (zum Shop) soll in diesem Artikel unseren Testprobanden darstellen. Bereits mit den beiden zuletztet von uns vorgestellten Modellen A-100 und A-700 aus...

    • Test: ELAC Miracord 70

      Test: ELAC Miracord 70Im Jahr 2017 ließ das Kieler Traditionsunternehmen ELAC die eigene Tradition im Segment der Vinylteller wieder aufleben und brachte den ELAC Miracord 90 (zum Artikel) Plattenspieler an den...

    • Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up

      Test: UE MEGABLAST & BLAST + Power Up Nach dem Ultimate Ears mit ihrer erfolgreichen Serie Boom und Megaboom den Markt der mobilen Lautsprecher erobern konnte, möchte man natürlich auch auf den Zug der sprachgesteuerten portablen...

Benutzerprofil